Das vergangene Jahr hat die Weltwirtschaft vor zahlreiche Herausforderungen gestellt. 2020 war auch für uns von ITKAM – Italienische Handelskammer für Deutschland e.V. – ein Jahr des Wandels, das uns dazu drängte, unser Geschäftsmodell neu zu erfinden und neue digitale Formate zu entwickeln, um die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Italien und Deutschland weiterhin zu fördern und Unternehmen bei ihrem Internationalisierungsprozess zu unterstützen.
Daher haben wir beschlossen im Folgenden eine Übersicht unserer digitalen Projekte mit den innovativsten Formaten darzustellen. Alles läuft unter dem Motto #MakingBusinessDigital.


Unternehmerreisen und B2B-Veranstaltungen

Zu den Hauptveranstaltungen, die von ITKAM in den letzten Jahren organisiert wurden, gehören Unternehmerreisen und B2B-Events. Diese Veranstaltungen ermöglichen das Treffen von Einkäufern und potentiellen Lieferanten und fördern somit die Entstehung von Geschäftspartnerschaften. Von März bis Dezember 2020 organisierte ITKAM mehr als 350 individuelle B2B-Treffen per Videokonferenz für Unternehmen aus verschiedenen Branchen (u.a. industrielle Zulieferindustrie, Lebensmittel und Wein, zivile Sicherheit, Verpackung, Möbel und Kosmetik).

Das umfangreichste Projekt war die Digitale Geschäftsanbahnung für deutsche KMUs im Bereich der zivilen Sicherheit, die im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie vom 2. bis 5. November 2020 durchgeführt wurde. Während der viertägigen Online-Veranstaltung konnten 15 deutsche Unternehmen in 129 B2B-Gespräche potenzielle italienische Geschäftspartner treffen, an einem virtuellen Besuch der Firma CAME SpA teilnehmen und CONSIP, das Unternehmen, das die Ausschreibungen der italienischen öffentlichen Einrichtungen verwaltet, kennen lernen.

Um mehr Informationen über unsere virtuellen B2B-Veranstaltungen zu erhalten, können Sie die folgenden Seiten besuchen: Digital Inbuyer, IMGB Goes Digital, Buyfood Toscana Goes Online, #MadeInEmiliaRomagna, EU Match, Food and Wine, Sardinian Food and Wine

 

Workshops und Seminare

Um Ihr Geschäft im Ausland ausbauen zu können, sind eine gezielte Planung und ein gutes Verständnis des Zielmarkts unerlässlich. Seit Jahren trägt ITKAM dazu bei, das Wissen italienischer und deutscher Unternehmen zu konsolidieren, um ihnen bei der Vorbereitung eines erfolgreichen Eintritts in den deutschen bzw. italienischen Markt zu helfen. Im Laufe des Jahres 2020 wurden im Rahmen europäischer Projekte und Initiativen in Zusammenarbeit mit italienischen und deutschen Institutionen mehr als 15 Seminare und Workshops mit mehr als 400 italienischen und deutschen KMUs organisiert.

Dazu gehörte StayExport, eine von Unioncamere geförderte Initiative zur Förderung der Exporte italienischer Unternehmen. ITKAM führte 4 kostenlose Online-Seminare durch, an denen etwa 180 italienische KMUs, die am deutschen Markt interessiert sind, teilnahmen. Im Jahr 2021 beginnt die zweite Phase des Projekts, in der 9 ausgewählte Unternehmen die Möglichkeit haben, an einem individuellen Mentoring teilzunehmen.

Eine weitere erfolgreiche Veranstaltung war das kostenfreie Online-Seminar “Automotive Aftermarket and Service Equipment: how to enter the German market”, das im Rahmen eines von der Region Emilia-Romagna geförderten Projekts durchgeführt wurde. Während der Veranstaltung konnten 25 KMU der Automotive Aftermarket-Branche aus der Emilia-Romagna virtuell mit dem Direktor der Messe AUTOMECHANIKA und dem Präsidenten von ASA und AAMPACT, zwei der führenden deutschen Einkäuferverbände in diesem Bereich, virtuell treffen, wichtige Informationen über die Bedürfnisse der deutschen Einkäufer und Tipps für einen erfolgreichen Markteintritt erhalten.

Lesen Sie mehr über ITKAM-Seminare unter den folgenden Links: AlpBioEco Lego serious Play Workshop; Workshop über die Beteiligungspflicht von Verpackungen in Deutschland; Entrepreneurship & Sustainability; Geschäftsbeziehungen in Deutschland nach Covid19.

 

Digitale Förderung der Lebensmittelbranche

ITKAM fördert generell den Absatz der Made in Italy-Produkte in Deutschland. Unter diesen heben sich die Lebensmittel- und Weinspezialitäten besonders hervor. Dies hat uns vor viele Herausforderungen gestellt, denn der geschmackliche Aspekt ist ein grundlegender Bestandteil der Promotion von Lebensmitteln und Wein und muss auch bei einer virtuellen Veranstaltung berücksichtigt werden.

Unser Team hat verschiedene Formate entwickelt, die sensorische Erfahrung und Digitaltechnik kombinieren. Dazu gehört Italian Wine and Talk, eine Online-Weinverkostung, die im Rahmen des Projekts True Italian Taste in Zusammenarbeit mit ITKAM, Belvini und der Europäischen Sommelierschule in Berlin organisiert wird.
Ein weiteres bedeutsames Event ist die Online-Masterclass, die zusammen mit der Region Emilia-Romagna und der Kochschule CasArtusi organisiert wird. Diese Initiative hat es deutschen Vertretern des Gastronomiebereichs ermöglicht, die typischen Produkte der Emilia Romagna kennen zu lernen und live mit den Köchen von CasArtusi zu kochen.

Die letzte für dieses Jahr geplante Initiative ist der Radio-Adventskalender, der 13 gastronomische Spezialitäten aus der Emilia Romagna gewidmet ist. Vom 1. Dezember an können die Hörer von Radio Frankfurt täglich Preise und Überraschungen gewinnen.

 

DEMNÄCHST – Virtuelle Studienreise

Auch wenn man nicht reisen darf, verzichtet ITKAM nicht darauf, die Kenntnisse und Fähigkeiten italienischer KMUs zu erweitern. U.a. durch die Begegnung mit deutschen Unternehmen, die Pioniere auf ihrem Gebiet sind. Zu Beginn des Jahres 2021 wird in Zusammenarbeit mit ECOLE- Enti Confindustriali Lombardi per l’Education eine virtuelle Studienreise organisiert, die der Industrie 4.0 gewidmet ist.
Weitere Informationen finden Sie in Kürze auf unserer Website.

 

Wir sind sicher, dass der durch die Pandemie ausgelöste Digitalisierungsschub die Geschäftswelt in den kommenden Jahren weiter beeinflussen wird. Die Veranstaltungen werden aufgrund des Einflusses der Digitalisierung und der Wahl nachhaltigerer Lebensstile häufig in einer hybriden Form organisiert. Die neuen digitalen Formate, die unser Team in diesem Jahr entwickelt hat, werden daher die Grundlage bilden, auf der unsere Internationalisierungsstrategie für die nahe Zukunft aufgebaut werden kann.

#MakingBusinessDigital #WeDontStop #AskItkam #TogetherIsBetter #LookingForwardTo2021

 

Ansprechpartnerin:

Christine Schattner
Tel.: +49 (0) 69 97 14 52 26
cschattner@itkam.org

News

  • Was sind die Trends des deutschen Automotive Aftermarket?

    Einkäuferumfrage unterstreicht Interesse an italienischen Zulieferern
    Weiterlesen
  • EU ECO-TANDEM ACADEMY

    Kostenloses Online-Training für an Nachhaltigkeit interessierte Tourismus-KMUs
    Weiterlesen
  • Italien setzt auf Internationalisierung in Brescia

    Feralpi-Gruppe als beste Praxis in Europa
    Weiterlesen
  • Neue Vereinbarung mit Assindustria Venetocentro

    Weiterlesen
  • Aceto Balsamico di Modena g.g.A

    ITKAM präsentiert den Radio-Adventskalender #madeinEmiliaRomagna
    Weiterlesen