Im Auftrag von Germany Trade and Invest (GTAI) organisiert die ITKAM – Italienische Handelskammer für Deutschland e.V. in Kooperation mit der WFBB, der Wirtschaftsförderung Brandenburg, eine Delegationsreise für Brandenburger Unternehmen und Institutionen nach Mailand und in die Lombardei (7. – 11. Oktober 2024). Das Clustervermarktungsprojekt umfasst Investorengespräche, Networking-Sessions, B2B-Meetings und Unternehmensbesuche in Mailand und Umgebung mit dem Ziel das Cluster aus Brandenburg in Italien bekannter zu machen.

 

Deutsch-italienische Handelsbeziehungen:

Deutschland und Italien sind im europäischen Kontext die Säulen des verarbeitenden Gewerbes. Im Jahr 2022 festigte Italien seine Position als siebtgrößter Exportpartner und fünftgrößter Importeur Deutschlands. Die Handelsbeziehungen stiegen im Vergleich zum Vorjahr um beachtliche 14% und erreichten damit einen neuen historischen Höchststand. Unter den aktivsten italienischen Handelsregionen liegt die Lombardei mit 56% an der Spitze, gefolgt von Venetien und der Emilia-Romagna. Die Handelsbeziehungen stehen derzeit vor gemeinsamen Herausforderungen wie Inflation, Rohstoff- und Warenknappheit sowie einer steigenden Nachfrage nach Reshoring. Italien ist seit jeher ein wichtiger Partner für die deutsche Metallindustrie. Das florierende, auch mittelständisch geprägte verarbeitende Gewerbe in Italien bietet eine gute Basis für eine partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen deutschen und italienischen Unternehmen.

 

Programm:

Für das Cluster Metall Brandenburg organisiert ITKAM ein umfangreiches Programm an Veranstaltungen und Treffen. Am 7. Oktober 2024 stellen wir der Delegation den italienischen Markt mit Schwerpunkt Lombardei vor. Am 8. Oktober besuchen wir den Wissenschafts- und Technologiepark Kilometro Rosso und sind Gastgeber einer Netzwerkveranstaltung in unserer Vertretung in Mailand bei DLA Piper. Am 9. und 10. Oktober organisieren wir B2B-Meetings und eine weitere Netzwerkveranstaltung auf der Messe BI-MU.

Nähere Informationen folgen in Kürze.

 

Die Metallbranche in Brandenburg:

Unternehmen aus der metallbe- und -verarbeitenden Industrie in Brandenburg bieten zahlreiche Kooperationsmöglichkeiten in den Bereichen Anlagenbau, Industrieautomatisierung und Ausrüstungen für die Energiewirtschaft, einschließlich Kraftwerksbau und Filtersysteme.

 

Für weitere Informationen:

 

Ronny Seifert

+49 (0)341 98972510

rseifert@itkam.org

 

Marina Cenedese

+49 (0)69 97145221

mcenedese@itkam.org

News

  • MARCHIO OSPITALITÀ ITALIANA

    ITKAM zeichnet italienische Qualitätsrestaurants aus
    Weiterlesen
  • #ITKAM4EUROPE: MOBILITÄTSPROJEKTE

    Auslandspraktika in Deutschland im Rahmen der Erasmus+ und PON Programme
    Weiterlesen
  • Matchmaking-Plattform des Projekts FEA-VEE

    Netzwerkmöglichkeiten im Mode- und Textilbereich
    Weiterlesen
  • Destination Kalabrien

    Projekt zur Förderung der Region und ihrer Schönheiten
    Weiterlesen