Vier kulinarische Stationen für vier Säulen der italienischen Küche: Antipasti, Pizza, Vino und Gelato.
Ein außergewöhnlicher Ort: das FCA Motor Village in Frankfurt.
Ein großzügiger Partner namens Air Dolomiti in Geschenke-Laune.

Das war The Authentic Italian Table, die Veranstaltung von True Italian Taste, die gleichzeitig an verschiedenen Orten auf der ganzen Welt zur Förderung italienischer regionaler Produkte stattgefunden hat und deren Etappe in Frankfurt am Main am 13. Juni von ITKAM im Showroom eines wichtigen Partners organisiert wurde: FCA Germany. Ein symbolischer Ort der Tradition und Innovation Made in Italy.

Die Tradition und Innovation der italienischen Küche wurde auch im Rahmen des Eröffnungsworkshops der Veranstaltung diskutiert, in dessen Mittelpunkt vier Experten der italienischen Küche und innovative Vorschläge standen: Filippo Licciardo, Präsident der deutschen Pizzabäckernationalmannschaft, sprach über Teigtechniken und die Bedeutung eines guten Holzbackofens für eine perfekte Pizza. Er zeigte, wie ein guter Teig die Grundlage für eine klassische Pizza wie die Margherita sein kann, aber auch für eine ungewöhnlichere „weiße“ Pizza (ohne Tomatensoße) mit Chutney aus Tropea-Zwiebeln, Streifen geräucherter Chianina und Taleggio DOP. Massimo Ancarani, Önologe aus der Emilia Romagna, sprach über die große Vielfalt der italienischen Reben, bot Weine aus der Emilia-Romagna zur Verkostung an und erzählte Anekdoten über seine persönlichen Vorlieben. Davide Damiano, erfahrener Koch der Molekularküche und Testimonial des Gelato-Frontcooking, sprach über die neuen Grenzen des italienischen Eises und „provozierte“ das Publikum mit einer gewagten Sorte: Parmesaneis. Agazio Riitano, Inhaber des Frankfurter Restaurants Alte Kanzlei, verriet schließlich das Geheimnis seines Erfolgs: die starke Verbundenheit mit der kalabrischen Tradition auf der einen Seite, der innovative Antrieb, Kunden mit neuen Rezepten und Kombinationen überraschen zu wollen auf der anderen Seite.

Der Workshop, der etwa zwanzig deutschen Gastronomen gewidmet war, war nicht nur ein lehrreicher Moment zur Anerkennung authentischer italienischer Produkte und zur Sensibilisierung für das Phänomen des Italian Sounding, das in Deutschland besonders verbreitet ist. Es war auch und vor allem ein Moment des Austauschs zwischen Köchen, Importeuren und Gastronomen über die Schwierigkeit, bestimmte regionale Produkte zu finden, und über die Notwendigkeit, eine direkte und solide Verbindung zwischen dem Einzelhändler in Deutschland und dem kleinen Produzenten in Italien herzustellen.

Am Ende des ersten informativen Teils der Veranstaltung wurden die vier kulinarischen Stationen für den Abend in echte offene Küchen verwandelt – so konnten die über hundert Gäste an der Zubereitung italienischer Spezialitäten teilnehmen und heiße und kalte Vorspeisen, frisch gebackene Pizzen, Weinbegleitungen und, zu guter Letzt, Dessert in Form von Eis genießen.

Abgerundet wurde der Abend durch die Verlosung von Freiflügen aus Deutschland nach Italien von Air Dolomiti in Person von Cesare Simonetti, Leiter des Corporate-Bereichs. Zwei Glückliche unter den Anwesenden haben so die Möglichkeit, den True Italian Taste direkt „vor Ort“ zu entdecken.

Branchen

News

  • Frohe Festtage

    ITKAM wünscht ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr.
    Weiterlesen
  • Projekt „Healthcare Made in Emilia Romagna“: Abschlussveranstaltung

    Die Unternehmen planen die zukünftigen Internationalisierungsschritte
    Weiterlesen
  • Man ist, was man isst!

    Masterclass von Casa Artusi
    Weiterlesen
  • SIGEP 2020: Die Gelatowelt (die Welt des Eises) wartet auf Sie!

    Besucher aus Deutschland, Österreich und der Schweiz können kostenlose Eintrittskarten anfordern
    Weiterlesen