Das Jahr 2021 bedurfte einiger Umstrukturierung, wodurch wir die Veranstaltungen zur Förderung der italienischen Lebensmittelbranche zu Beginn des Jahres in virtueller Form durchführen mussten. So organisierte ITKAM beispielsweise die Veranstaltung “Masterclass Italian Taste and Talk #1“, die den deutschen Teilnehmern Einblick in die vielfältige und reiche italienische Esskultur bot und diesen, regionale Spezialitäten näherführte. Dabei wurden wenig bekannte “Made In Italy”-Lebensmittel der Regionen Basilikata, Kampanien und Emilia-Romagna, Träger des Ursprungs- bzw. Qualitätssiegel verliehen von der Europäischen Union, vorgestellt.

Mit der Zunahme digitaler Projekte, um den wirtschaftlichen Austausch zwischen italienischen und deutschen Unternehmen aufrecht zu erhalten sowie ihre kontinuierliche Internationalisierung zu ermöglichen, haben Online-Meeting-Plattformen zusätzlich an Relevanz gewonnen – eine Entwicklung, die ITKAM für Aktivitäten in der Lebensmittelbranche auch zukünftig fortsetzen möchte. EU MATCH – Promos und CM Advisor, Partner von ITKAM, stellen dabei bedeutende Akteure in der technischen Ausarbeitung dieser Plattformen dar.

 

Making Business Digital… aber auch in Präsenz

Das Siegel “Made In Italy” spricht für sich – zu Beginn, genauer in den ersten vier Monaten, des Jahres 2021 verzeichneten italienische Lebensmittel einen Exportanstieg von 5,3%. Umso wichtiger ist nun die Fähigkeit der Lebensmittelbranche, sich in Bezug auf Online-Präsentationen, Logistik, Kundendienst und Vertriebskanäle, schnell anzupassen und den sicheren Ablauf innerhalb dieser zu gewährleisten. Auch in den kommenden Monaten ist die Nachfrage nach “Made In Italy”-Lebensmitteln seitens der Akteure der Branche ungebrochen, wodurch ITKAM in diesem Rahmen digitale, wie Online-Veranstaltungen und virtuelle B2B Treffen, als auch physische Gelegenheiten, wie Messen oder Geschäftsreisen, anbietet. So findet die ANUGA als Hybridmesse statt und auch beispielsweise das Projekt True Italian Taste ermöglicht als digitales Format B2B Treffen mit bereits vorher zugesandten Verkostungsproben. Die Geschäftsreise BuyFood Toscana in Siena ist hingegen ein Ereignis, das den Austausch in Präsenz fördert.

Auf Basis dieser zahlreichen Möglichkeiten, können Händler oder Produzenten folglich entscheiden, in welcher Form sie in Zukunft auf dem Markt auftreten möchten – ob in Präsenz oder digital.

 

Was bevorzugen Sie?

ITKAM organisiert Veranstaltungen und Treffen aller Art und sorgt dafür, dass der Zweck der Projekte in jedem Format gewährleistet ist. So ist Ende August 2021 die Masterclass Italian Taste and Talk #3 geplant, die als virtuelle Verkostung die Reise zur Entdeckung italienischer Gaumenfreuden fortsetzt. Die Eventreihe ITKAM Talk rund um #Together4Growth, bei der nun die Themen Nachhaltigkeit, Innovation/Digitalisierung und Bildung im Mittelpunkt stehen werden, und der Rückkehr der Messen, sind weitere Vorhaben im Jahr 2021.

Angesichts des breiten Angebotes der verfügbaren Formate, stellen wir uns jedoch die Frage: Was bevorzugen Sie als Verkäufer und Käufer? Auf welche Art und Weise treten Sie gerne mit Menschen in Kontakt?

Geben Sie uns Feedback und teilen Sie ihre Meinung mit uns!

Wenden Sie sich an:

Francesco Schapira

Email: fschapira@itkam.org 

Tel.: +49 (0) 302431430

Branchen

News

  • HIGH-GROWTH PROGRAMME EU DIGITOUR

    Fortbildung und Mikrofinanzierung für Tourismus-KMU
    Weiterlesen
  • ERASMUS+ MOBILITÄT IM TOURISMUSBEREICH

    Studienaufenthalt in Berlin für 6 Schüler aus Apulien
    Weiterlesen
  • Job&Orienta 2022 in Verona

    Berufsorientierung im Fokus
    Weiterlesen
  • Neues Lieferkettengesetz in Deutschland ab 01.01.2023

    ITKAM und AIAS informieren italienische Zulieferer
    Weiterlesen