Frankfurt, 26.06.2020 – Mit dem Ziel, die Internationalisierung von KMU zu stärken und den Export der Emilia-Romagna zu unterstützen, hat ITKAM – Italienische Handelskammer für Deutschland e.V. ein individuell zugeschnittetes Servicepaket für die Region Emilia-Romagna entwickelt.

Denn die mit 49 Milliarden € (2019) für den Export zweitwichtigste Region Italiens zählt zu exportstärksten Regionen Europas, gemessen am Exportwert pro Einwohner, und arbeitet bereits seit 2017 besonders eng mit ITKAM zusammen. Im Fokus stehen dabei Markeintritt und Geschäftsausbau in der Food- und Beveragesbranche, im Healthcare- und Automotive-Bereich, in der Mode- und Designbranche ebenso wie im Tourismus und im Maschinenbau.

Die bereits realisierten Initiativen konzentrierten sich auf Aus- und Weiterbildung, Forschung & Entwicklung, B2B & Networking und boten somit ein zielgerichtetes Komplettpaket, das den Anforderungen des deutschen Marktes gerecht wurde.
Zu den erfolgreichsten bzw. ambitioniertesten Initiativen zählen dabei “Die Woche der italienischen Küche”, “Healthcare Made in Emilia Romagna” und “Automotive Aftermarket”. Alle 3 Initiativen unterstreichen, welche Bedeutung und welche Vielfalt der Austausch zwischen deutschen und italienischen Unternehmern hat und wie mit solch zielgerichteten Initiativen die bilateralen Handelsbeziehungen weiter vorangetrieben werden können.

Zur Vermarktung des Wirtschaftsstandortes Emilia-Romagna hat die Region zudem als Partner an den bilateralen ITKAM-Großveranstaltungen, dem Deutsch-Italienischen Wirtschaftsforum 2017 und 2018, teilgenommen. Hierbei konzentrierte sich der bilaterale Austausch auf die Bereiche Innovation, Industrie 4.0 und Smart Mobility.

Die Kooperation zwischen der Region Emilia-Romagna und ITKAM wird in 2020 und 2021 weiter ausgebaut. Transnationale Aus- und Weiterbildung mit Fokus Innovation war dabei eines der Kernthemen des Treffens vom 11. Juni 2020 zwischen dem Minister für wirtschaftliche Entwicklung und Arbeit der Region Emilia-Romagna, Vincenzo Colla, und dem Geschäftsführer von ITKAM, Eliomaria Narducci.

Weiterer Fokus wird auf digitale Businesslösungen gesetzt und dies in enger Zusammenarbeit mit den europäischen Partnerländern Großbritannien, Frankreich, Spanien und Schweiz, da ITKAM in diesem Jahr eine Kooperation mit den italienischen Außenhandelskammern mit Sitz in den genannten Ländern initiiert hat. Zu den digitalen, länderübergreifenden Lösungen zählen branchenspezifische Webinare, online B2B-Treffen, digitale Masterclass und Degustationen, um nur einige der Aktivitäten zu nennen.

#ASK_ITKAM

Sollten Sie spezifische Fragen zu Ihrem Business zwischen Italien und Deutschland haben, schreiben Sie bitte an info@itkam.org. Wir werden versuchen, all Ihre Anfragen zu beantworten. Wenn unsere Informationen nicht ausreichen, können Sie auf unser Netzwerk von Mitgliedern zählen, die Sie gerne beraten.

ASK_ITKAM per E-Mail info@itkam.org oder über unsere sozialen Netzwerke auf Facebook und LinkedIn.

#TogetherWeInform

#TogetherIsBetter

#InformationIsPower

#WeDontStop

News

  • READY, STEADY, GO!

    Die Zukunft der Automobilindustrie in Deutschland und Italien
    Weiterlesen
  • ITALY MEETS GERMAN BUYERS GOES DIGITAL

    Online Reihe von B2B-Meetings zwischen deutschsprachigen Einkäufern und italienischen Industriezulieferern
    Weiterlesen
  • TRUE ITALIAN TASTE

    Die nächsten kulinarischen Initiativen zur Promotion des Made in Italy
    Weiterlesen
  • #TogetherIsBetter: 21. Meeting von Assocamerestero

    Internationalisierungsprojekte im Fokus der italienischen Außenhandelskammern
    Weiterlesen