Start-ups: positive Entwicklungen für 2021

Die Pandemie hat die Welt der Start-ups auf den Prüfstand gestellt und große Herausforderungen, wie die Digitalisierung, aber auch große Chancen mit sich gebracht. Es überrascht deshalb nicht, dass vier von zehn Unternehmen heute eine digitale Präsenz haben und Online-Dienste anbieten.

Die Prognosen für den Arbeitsmarkt im Jahr 2021 sind vielversprechend und die Gründerszene wird laut KfW-Start-up-Report davon profitieren und zu einem schnellen Wachstum zurückkehren.

Entgegen den Erwartungen ist tatsächlich die Zahl der Personen, die sich für die Gründung eines eigenen Unternehmens entschieden haben, ebenso wie die Zahl der Neugründungen in Vollzeit um 10 % gegenüber den Vorjahren gestiegen. Dies ist ein positiver Trend, der sicherlich zu einer höheren Nachfrage an Arbeitsplätzen beitragen wird.

 

Die duale Ausbildung als Antwort auf die digitale Herausforderung

Um dieser neuen Herausforderung der #Digitalisierung zu begegnen, strebt ITKAM – Italienische Handelskammer für Deutschland in Zusammenarbeit mit Unioncamere eine Weiterentwicklung der dualen Ausbildung an. Das Ziel ist es, bereits während des Studiums Berufserfahrung zu sammeln und eine auf die Bedürfnisse der Unternehmer ausgerichtete Ausbildung zu fördern.

Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren.

 

Erasmus for Young Entrepeneurs und EYE Global

Darüber hinaus bietet das Programm Erasmus for Young Enterpreneurs Jungunternehmern die Möglichkeit, mit etablierten Unternehmern in Europa, Kanada, den Vereinigten Staaten, Singapur, Israel, Taiwan und Südkorea zusammenzuarbeiten. Dabei können die Entrepreneurs neue Märkte erobern, Kontakte knüpfen und Kenntnisse sowie Fähigkeiten ausbauen. Nach der Aufhebung der Reisebeschränkungen in Kanada und den Vereinigten Staaten können angehende Entrepreneurs aus Europa wieder einreisen um vor Ort mit einem Mentor eine Zusammenarbeit zu beginnen und neue Projekte zu entwickeln.

 

Relevante Events: 

Erst kürzlich fand in Bernburg in Kooperation mit dem FOUND IT Gründerzentrum der Hochschule Anhalt die Startup Safari Sachsen Anhalt statt, eine Informations- und Netzwerkveranstaltung für lokale Start-ups.

Am 20.10.2021 fand der erste Infotag zum europäischen Projekt zur Förderung nachhaltiger Innovationen im Tourismus in Anwesenheit des EU ECO-TANDEM Programme statt.

Die Veranstaltung, die im Start-up-Accelerator Reaktor.Berlin stattfinden wird, zielt darauf ab, für die Anmeldung zum EU ECO-TANDEM Biz Programme zu werben. Das Program ermöglicht Start-ups und Tourismusunternehmen gemeinsam an Projekten zur Förderung des nachhaltigen Tourismus zu arbeiten.

Am 2. November 2021 veranstalten ITKAM und HHL – Leipzig Graduate School of management einen zweiten Infotag, um das EU ECO-TANDEM Programme, vorzustellen.

News

  • #StayExport 2022

    Internationalisierungsinitiative für italienische KMU
    Weiterlesen
  • #ITKAM4EUROPE: „DIGIT“ PROJEKT

    Neues Erasmus+ Projekt für digital skills im Bereich der Internationalisierung
    Weiterlesen
  • Greentour Ukraine: Best-Practices-Broschüre über nachhaltigen Tourismus

    Deutschland und die Ukraine vereint für innovative und umweltfreundliche Partnerschaften
    Weiterlesen
  • #ITKAM4Europe: Food 4 Brain Train

    Neues Erasmus+ Projekt zur Förderung von Unternehmertum im Bereich Food&Beverage
    Weiterlesen