Das europäische Projekt Erasmus+ KA2 OREN, bei dem ITKAM – Italienische Handelskammer für Deutschland e.V. mit SYDIC, dem Programmkoordinator, und 6 weiteren europäischen Partnern aus Belgien, Bulgarien, Griechenland, Italien und Spanien für die nächsten 24 Monate zusammenarbeitet, wurde am 1. Februar 2022 gestartet.

Über das Projekt

Das Projekt OREN richtet sich an Unternehmen, die auf lokaler Ebene tätig sind, wobei der Schwerpunkt auf den Sektoren Landwirtschaft, Forstwirtschaft, erneuerbare Energien und Tourismus liegt. Ziel ist es, Geschäftsmodelle zu entwickeln, die den Unternehmen helfen können, ihre wirtschaftliche Leistung und ihre Wettbewerbsfähigkeit auf dem Markt zu steigern, insbesondere in einer Krisenzeit, wie sie durch Covid19 verursacht wurde.

Darüber hinaus hat die Verstädterung in den letzten Jahren die Ausbreitung des verarbeitenden Gewerbes und des Dienstleistungssektors begünstigt und lokale und eher unbedeutende Realitäten zurückgedrängt. Der Mangel an Arbeitsplätzen und Infrastrukturen in diesen Gebieten hat im Gegensatz zum Anstieg der Verkehrs- und Kommunikationsmittel in den stärker industrialisierten Gebieten zu einer Abwertung des Bodens und zur Entvölkerung geführt, was die Entwicklung trotz des immensen Wachstumspotenzials behindert.

Die Ziele von OREN stehen im Einklang mit dem von der OECD (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) formulierten neuen Agrarparadigma und richten sich genau an die Menschen, die in diesen Randgebieten leben. In der Tat haben sich mehrere ländliche Regionen in Europa seit einigen Jahren auf das verarbeitende Gewerbe und den Dienstleistungssektor zubewegt und sich von der reinen Rohstoffversorgung entfernt. Die produktive Entwicklung dieser ländlichen Gebiete muss jedoch weiter vorangetrieben werden.

Ziele

OREN hat sich daher zum Ziel gesetzt, Dienstleistungen und Wissensinstrumente zu entwickeln, die notwendig sind, um die nachhaltige Entwicklung der betreffenden Gebiete zu verstehen, zu nutzen und umzusetzen.

Konkret verfolgt OREN die folgenden Ziele:

1) Vertiefung des Verständnisses der modernen ländlichen Wirtschaft durch die Analyse erfolgreicher Geschäftsmodelle, um Faktoren zu ermitteln, die zu einem nachhaltigen Wachstum beitragen

2) Bereitstellung praktischer und theoretischer Instrumente durch die Schaffung einer interaktiven Multimedia-Plattform

3) Förderung der lokalen wirtschaftlichen Entwicklung, insbesondere in den abgelegensten und ärmsten Gebieten, dank der im Rahmen des Programms erworbenen Kompetenzen

4) Steigerung des Mehrwerts der Unternehmen und Schaffung von Arbeitsplätzen in ländlichen Gebieten

5) Förderung von Nachhaltigkeit und Widerstandsfähigkeit gegenüber externen Veränderungen, die die Unternehmensentwicklung behindern könnten.

Umfrage

Im Rahmen des Oren-Projekts führt ITKAM eine Umfrage durch, um Geschäftsmodelle im Bereich der Landwirtschaft zu erfassen.
Wenn Sie ein in der Landwirtschaft tätiges Unternehmen sind, laden wir Sie herzlich ein, bis zum 31. Mai 2022 an unserer kurzen Umfrage teilzunehmen.

Weitere Informationen:

Matilde Paganini
Email: mpaganini@itkam.org
Tel.: +49 (0)30 243104 42
Linda Schmittmann
Email: lschmittmann@itkam.org
Tel.: +49 (0)30 243104 12

#ITKAM4Europe

News

  • Wahl unseres neuen ITKAM-Kuratoriums

    ITKAM-Präsidium in seinem Amt bestätigt
    Weiterlesen
  • EXTERNAL EXPERTS EU DIGITOUR

    Anmeldungen für AR/VR, Big Data, IoT und IA Experten
    Weiterlesen
  • Italien zieht ausländische Investoren an

    Umfangreiche staatliche Unterstützungen erhöhen die Standortattraktivität
    Weiterlesen
  • WILLKOMMEN ZURÜCK AUF DER AUTOMECHANIKA

    Frankfurt bereitet sich auf die führende Fachmesse für den Automotive Aftermarket vor
    Weiterlesen