Projekt

In den letzten 10 Jahren spielen Gründerinnen und Unternehmerinnen weltweit eine immer wichtigere Rolle, liegen aber noch weit hinter ihren männlichen Gegenspielern zurück (http://ec.europa.eu/growth/smes/promoting-entrepreneurship/we-work-for/women/).

Um das ungenutzte Innovations- und Gründungspotential zu unterstützen, hat die Europäische Union (EU) das Projekt CrossEUWBA – Enhancing the cross-sector emergence of new women business angels across Europe ins Leben gerufen – zur Förderung des Engagements weiblicher Investoren in Neugründungen und Early-Stage-Unternehmen von Frauen. Zu den Zielen des Projekts gehört es, den Austausch von Erfahrungen und Kompetenzen, sowie den Zufluss von Kapital zur Weiterentwicklung des weiblichen Unternehmertums zu stärken und gleichzeitig die Nachhaltigkeit von privaten Investitionen ins europäische Gründungsszenario zu unterstützen. Das 24-monatige Projekt, bei dem ITKAM erstmals die Projektleitung auf EU-Ebene übernommen hat, ist am 2. Januar 2017 gestartet.

Seit mehreren Jahren engagiert sich die ITKAM für die Förderung der Unternehmenskultur (Erasmus for Young Entrepreneurs) – sei es aus der Perspektive von Investorinnen (WBA – Women Business Angels) oder Gründerinnen (WE – Women Entrepeneurs).

Zur Förderung eines europäischen Netzwerkes von etablierten sowie potentiellen weiblichen Business Angels und Gründerinnen hat sich ITKAM als Lead Partner mit europäischen Partnern aus der Slowakei, Polen, Griechenland und Spanien zusammengeschlossen (HCCI, Fundacja Przedsiębiorczości Kobiet FPK, Innogate to Europe, PARP, SBA).

Aktivität

Einerseits zielt das Projekt auf das Mentoring von potentiellen Women Business Angels (WBA) ab: Die Mentoren teilen Wissen, Erfahrungen, Ressourcen und Kontakte und tauschen sich mit den Interessentinnen aus. In einer professionellen Lernumgebung werden die Mentees herausgefordert, über ihre Komfortzone hinauszuwachsen und risikobewusst sowie risikoschlau zu handeln.

Andererseits ist es Ziel von CrossEUWBA, weibliche Startups zu unterstützen, ihre Pitching Skills zu verbessern, sie auf den Vergleich mit den Business Angels vorzubereiten und mit potenziellen Investoren in Kontakt zu bringen. Somit hat CrossEUWBA zwei Zielgruppen: WE (Women Entrepreneurs) und WBA (Women Business Angels).

Um diese Zielgruppen anzusprechen, werden drei Aktivitätsblöcke angeboten:

  • „Informations-, Bewusstseinsbildungs- und Kommunikationsmaßnahmen“, um über bereits bestehende sowie neue WBA-Netzwerke und deren Finanzierungsmöglichkeiten aufzuklären. Alle Maßnahmen zielen dabei darauf ab, Unternehmer, Wirtschaftsverbände, Business Angels Clubs und politische Interessengruppen für die Entwicklung einer Strategie zur Erhöhung der Anzahl der WBA in Europa zu sensibilisieren. Die Analyse der Hindernisse und der Erfolgsfaktoren der WBAs ist zudem Teil dieses Aktivitätsblockes.
  • „Trainings- und Mentoring-Aktivitäten“, die durch Peer-Learning und Praxistrainings WBA-Anfänger vorbereiten und Women Entrepreneurs dabei unterstützen, Pitching-Skills und relevante Geschäftsstrategien zu trainieren.
  • „Community-Aufbau-, Vermittlungs- und Networking-Aktivitäten“, bei denen WBA-Interessentinnen rekrutiert und WEs und WBAs effektiv zusammengebracht sowie Peer-Learning zwischen WBA-Netzwerken/-Clubs/-Verbänden verbessert werden – für den nachhaltigen Aufbau einer Community.

 

ITKAM hat im Rahmen des Projektes diverse Initiativen organisiert: von Pitching Events, über Webinars und Training Sessions bis hin zu Open Days.

Bisher vereint das Projekt:

1 WBA-Club
2 Handelskammern
3 Wirtschaftsförderorganisationen

mit Know-how aus 5 europäischen Ländern: Deutschland, Polen, Slowakei, Spanien und Griechenland.

Ergebnisse

  • Trainings für Startups

  • Trainings für neue WBA

  • Pitching Events

Verwandte Inhalte