Frankfurt, den 11.11.2020 – In Vorbereitung auf die vierte Ausgabe von Didacta Italia 2021 fanden vom 13. bis 14. Oktober vier digitale Veranstaltungen mit dem Titel “Außergewöhnliche Ereignisse erfordern außergewöhnliche Veränderungen” statt.

Während der zweitägigen Veranstaltung wurde eine Bilanz über die Veränderungen der schulischen Bildung im letzten Jahr gezogen und darüber, welche möglichen Szenarien uns für die kommenden Jahre erwarten.

ITKAM und der Handelskammerdachverband Unioncamere, die zum Organisationskomitee der Messe gehören, haben mit der Unterstützung von Assocamerestero, dem italienischen Außenhandelskammerdachverband und den italienischen Außenhandelskammern von Dänemark, Vereinigtes Königreich und Schweden ein Video über E-Learning Erfahrungen in Europa realisiert.

In “Didaktik und Covid 19” wurden die in 4 europäischen Ländern (Dänemark, Schweden, Vereinigtes Königreich und Deutschland) verwendeten digitalen Lösungen verglichen und dann online über die vom italienischen Bildungssystem angebotenen Lösungen diskutiert. Das Video ist auf unserem Youtube-Kanal und auf Raiscuola zu sehen.

News

  • Erweiterte Herstellerverantwortung (EPR) für Textilien

    EU-Textilstrategie gegen hohen Ressourcenverbrauch & negative Umweltauswirkungen
    Weiterlesen
  • LEI-Code: internationaler Standard für Unternehmen des Finanzmarktes

    InfoCamere ist wichtigste Local Operating Unit (LOU) in Italien
    Weiterlesen
  • #ITKAM4Europe: SiT

    Nachhaltigkeit in der Mode- und Textilbranche
    Weiterlesen
  • Human2AI

    Nutzung von Künstlicher Intelligenz (KI) in Sekundarschulen
    Weiterlesen