Entwicklungen in der Start-up-Szene im Jahr 2022

Die Gründungswoche 2022 rückt näher und es gibt Entwicklungen in dem Ökosystem, das in Deutschland in den letzten Jahren trotz der negativen Herausforderungen der Pandemie stark gewachsen ist. Der Nachhaltigkeitsfaktor wird immer wichtiger, und vor allem im Jahr 2021 stieg laut den Ergebnissen des Green Startup Monitors der Anteil der grünen Start-ups auf 30 % aller Start-ups in Deutschland an.

Obwohl der Anteil der Gründerinnen in der Szene noch unterrepräsentiert ist, ist er jedoch im vergangenen Jahr laut der Studie des Deutschen Startup Monitors (DSM) von 17,7 auf 20,3 % gestiegen. Zahlen, die in naher Zukunft ein Wachstumspotenzial haben.

Von den fast 2000 vom DSM befragten Start-ups nennen 89,9 % die Beschleunigung und Vereinfachung von Verwaltungsabläufen als einen der wichtigsten Faktoren für die Stärkung des Ökosystems, Tendenz steigend.

Junge Unternehmer, die ihr eigenes Unternehmen gründen und ihren Traum verfolgen, sind ebenfalls auf dem Vormarsch. Die Eigenschaften von Start-ups sind laut DSM folgende: nicht älter als 10 Jahre, wachstumsorientiert und oft hochinnovativ in Bezug auf angebotene Dienstleistungen oder Produkte, Geschäftsmodelle und Technologien.

Gründungswoche 2022

Gründer, Mitarbeiter und Investoren sind die drei Säulen, die eine Geschäftsidee auf den Markt bringen. Dementsprechend hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz die Kampagne Gründungswoche Deutschland bereits 2010 ins Leben gerufen und organisiert sie jedes Jahr erneut, um Unternehmern die besten Ratschläge von Experten zukommen zu lassen, ein Netzwerk im Land zu schaffen und die Bedeutung des Unternehmertums für unsere Gesellschaft zu erhöhen.

Die organisierten Aktivitäten sind vielfältig und umfassen Expertenberatung, Messen, Existenzgründungstage und Unterstützung für Jungunternehmer, die ein Start-up gegründet haben oder gründen wollen. Darüber hinaus sind diese Veranstaltungen insbesondere deshalb von großer Bedeutung, weil die Teilnehmer ihre Ideen präsentieren und sich mit qualifizierten Experten aus der Gründerszene austauschen können und von diesen ein Feedback erhalten.

 

Unsere Veranstaltung

Anlässlich der Gründungswoche in Deutschland kann ITKAM – Italienische Handelskammer für Deutschland e.V. – nicht fehlen und organisiert gemeinsam mit FOUND IT! am 14. November um 17:00 Uhr das Online-Seminar ‘Start your entrepreneurial exchange‘: dank dem EYE Global-Projekt werden internationale Mentoring-Möglichkeiten vorgestellt. Ehemaliger Teilnehmer am Programm berichten von ihren Erfahrungen und stehen für einen Austausch bereit. Um teilzunehmen, senden Sie einfach eine E-Mail an lschmittmann@itkam.org. Die Veranstaltung ist kostenlos und findet in englischer Sprache statt.

 

Bitte zögern Sie nicht, sich mit unserer Kontaktperson in Verbindung zu setzen, um sich anzumelden oder weitere Informationen zu erhalten:

Linda Schmittmann
+49 (0) 30 24 31 04 12
lschmittmann@itkam.org

#ITKAM4Education #ITKAM4Europe #enterpreneurship #sistemacamerale #ErasmusEntrepreneurs #EYEGlobal

News

  • Erweiterte Herstellerverantwortung (EPR) für Textilien

    EU-Textilstrategie gegen hohen Ressourcenverbrauch & negative Umweltauswirkungen
    Weiterlesen
  • LEI-Code: internationaler Standard für Unternehmen des Finanzmarktes

    InfoCamere ist wichtigste Local Operating Unit (LOU) in Italien
    Weiterlesen
  • #ITKAM4Europe: SiT

    Nachhaltigkeit in der Mode- und Textilbranche
    Weiterlesen
  • Human2AI

    Nutzung von Künstlicher Intelligenz (KI) in Sekundarschulen
    Weiterlesen