Mit dem Ziel, piemontesischen Qualitätsproduzenten neue Absatzmöglichkeiten auf dem deutschen Markt zu bieten, arbeitet ITKAM – Italienische Handelskammer für Deutschland e.V. eng mit der Handelskammer Turin (CCIAA di Torino) im Rahmen der Internationalisierungsinitiative Savor Piemonte zusammen. Organisiert werden ab Februar 2023 B2B-Treffen zwischen piemontesischen Landwirten und Erzeugern sowie deutschen Einkäufern aus der Food-& Weinbranche.

Savor Piemonte richtet sich an Lebensmittelimporteure weltweit

Die Internationalisierungsinitiative Savor Piemonte, die im Jahre 2021 von der Handelskammer Turin ins Leben gerufen wurde, beschränkt sich dabei nicht nur auf den wichtigsten Absatzmarkt piemontesischer Qualitätsprodukte, den deutschen, sondern bietet piemontesischen Qualitätsproduzenten die Möglichkeit, sich mit Lebensmittelimporteuren weltweit zu vernetzen. Dabei zählt das Piemont bereits heute zu den Top-Regionen für Lebensmittelexporte.

Piemont vereint Qualität mit Vielfalt

Für die Beliebtheit piemontesischer Erzeugnisse spricht nicht nur die Qualität, die insbesondere deutsche Konsumenten schätzen, sondern auch die Vielfalt der Produkte. Insgesamt 82 piemontesische Lebensmittel- und Weinerzeugnisse haben die europäische Herkunftsbezeichnungen g.U. und g.g.A. erhalten. Zudem ist die nordwestliche Region Italiens ein Weinland par excellence: 45.000 Hektar Weinberge, alle in den Hügeln oder im Alpen- und Voralpengürtel gelegen und 20.000 Weinkellereien stehen für herausragende Weine, die fast alle aus etwa zwanzig autochthonen Rebsorten gewonnen werden und aus denen nicht weniger als 18 DOCG- und 41 DOC-Weine stammen. Neben bekannten und qualitativ hochwertigen Lebensmittelprodukten wie den Käsesorten Gorgonzola g.U. und Toma Piemontese, den g.g.A. Haselnüssen aus dem Piemont genießen einzigartige Pastasorten wie die kleinen gefüllten Teigtaschen Ravioli Plin und die dünnen Eiernudeln Tajarin besondere Beliebtheit.

Anmeldung deutscher Importeure

Deutsche Importeure, die sich für die mehr als 130 piemontesischen Qualitätserzeuger interessieren, müssen zunächst ein Online-Profil ausfüllen. Nach einer ersten Bewertungsphase werden Seller und Buyers zusammengebracht und eine Agenda für die Treffen erstellt.

Für weitere Informationen:

Francesco Cilluffo

Project Manager
Corneliusstr. 18
D-60325 Frankfurt am Main
Email: fcilluffo@itkam.org
Tel.: +49 (0)69 971452-44

 

News

  • Wirtschaftsstandort Frankfurt

    Podiumsdiskussion „Your Vision for Frankfurt as the Heart of Europe in 2030?“ mit unserem Präsident Emanuele Gatti
    Weiterlesen
  • Praktika bei deutschen Firmen 2023

    Partnerschaften mit italienischen Berufs- und Fachhochschulen für 2023
    Weiterlesen
  • Herausforderungen für die deutsche Modebranche

    Branchenanalyse im Rahmen des EU-Projektes FEA-VEE
    Weiterlesen
  • Industrieautomatisierung schreitet fort

    Italien bietet deutschen Unternehmen interessantes Absatzpotential
    Weiterlesen