In Zusammenarbeit mit der Region Venetien und Venicepromex, der Internationalisierungsagentur der Region, und unter der Schirmherrschaft von ENIT – Agenzia nazionale del turismo (Italienische Nationale Agentur für Tourismus) startet ITKAM – Italienische Handelskammer für Deutschland e.V. – ein Projekt zur Förderung Venetiens als Reiseziel in Deutschland und Österreich.

 

Italien: das beliebteste Reiseziel der deutschen Touristen

Die Einzigartigkeit des kulturellen Erbes Italiens hat auf dem deutschen Markt schon immer großes Interesse geweckt. Auch im vergangenen Jahr bestätigte sich Italien als eines der beliebtesten Reiseziele und begrüßte allein im Jahr 2022 mehr als 7,6 Millionen deutsche Reisende, wie sich auf der ITB in Berlin zeigte. Ohne Reiseverbote stieg dementsprechend auch die Zahl der Urlaube im Mittelmeerraum: Spanien (+8,2%), Italien (+6,5%) und die Türkei (+5,3%) wurden von den Deutschen besonders häufig als Urlaubsziel gewählt.
Auch im Jahr 2023 bleibt Italien eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen, sowohl für den Sommerurlaub (nach Spanien, der Türkei und Griechenland) als auch für Kulturreisen, bei denen Italien als Destination Nr. 1 überzeugt. Zu den touristischen Trends für dieses Jahr zählen Campingreisen und Radtourismus. Italien bestätigt auch seine Vormachtstellung als erstes Reiseziel für österreichische Touristen, mit Rekordzahlen bei allen Veranstaltern und einem Anstieg der Buchungen für Italien zwischen +10% und +15%.

 

Reiseziel Venetien

Venetien ist eine der bei Touristen beliebtesten Regionen Italiens: Die Einnahmen aus dem Fremdenverkehr belaufen sich auf 18 Mrd. € mit insgesamt 72 Millionen Besuchern – ein Ergebnis, das hauptsächlich auf deutsche Touristen zurückzuführen ist. Tatsächlich ist der deutsche Markt mit einem Anteil von 27,5% an der Gesamtzahl der Touristenpräsenzen der erste ausländische Zielmarkt für die Region.
Im Jahr 2022 ist die Zahl der deutschen Touristen, die in Venetien übernachteten, bei 18,1 Millionen gelegen, was einem Anstieg von +53% gegenüber dem Vorjahr entspricht: Venetien verfügt über ein vielfältiges und komplettes touristisches Angebot, das den Bedürfnissen der deutschen Reisenden gerecht wird und von den Dolomiten, über kulturelle und kulinarische Highlights sowie tolle Radtouren bis zu Attraktionen rund um das Wasser – die beliebten Seen und die Adria – reicht.
Einrichtungen, die den Kontakt mit der Natur begünstigen, wie Campingplätze und Urlaub auf dem Bauernhof, verzeichneten im Jahr 2022 ebenfalls höhere Werte bei den Übernachtungen als 2019. Im Vergleich zur Vorpandemiezeit stieg nicht nur die Zahl der deutschen (+8,4%), sondern auch die der österreichischen Touristen (+6,7%).

 

“Obere Adria”: Werbung für Venetien von den Dolomiten bis zur Adria

Angesichts dieser Wertschätzung seitens deutscher und österreichischer Touristen, die weiter gesteigert werden soll, hat die Region Venetien mit Unterstützung von Venicepromex und unter der Schirmherrschaft von ENIT eine Kooperation mit ITKAM zur Vermarkung der “Obere Adria” unter dem Slogan “Veneto the land of Venice” ins Leben gerufen.
Ziel des Projekts ist es, den deutschen und österreichischen Tourismus in der Region weiter anzukurbeln, indem nicht nur die Reiseziele am Meer, sondern auch alle Attraktionen im Hinterland beworben werden, wobei der Schwerpunkt auf dem Radtourismus liegt, auch in der Nebensaison.
Die Werbekampagne wird von Mai bis Dezember 2023 über verschiedene Werbekanäle laufen:

  • Werbung an Tank- und Raststätten an deutschen Autobahnen in den südlichen Bundesländern (Hessen, Baden-Württemberg und Bayern)
  • Werbung mit Werbevideo in den Hauptbahnhöfen Österreichs
  • Werbung im gedruckten und digitalen Reisemagazin des ADAC (Europas größtem Automobilclub) und auf der jeweiligen digitalen Plattform
  • Radiowerbung durch Werbung und Gewinnspiele auf Radio Frankfurt und Radio Charivari (die wichtigsten Radiosender der Radio Group)

 

Ziel der einzelnen Werbemaßnahmen ist es, Informationen über das regionale touristische Angebot zu verbreiten und die Touristenströme zu allen Jahreszeiten anzuregen, auch dank einer größeren Bekanntheit der offiziellen Tourismuswerbeseite der Region Venetien.

 

Für weitere Informationen über das Projekt:

Christine Schattner
Tel. : +49 (0) 69 97 14 52 26
Email: cschattner@itkam.org

 

Andrea Castello
Tel. +49 (0) 6997145243
acastello@itkam.org

 

Federica Fusco
Tel. +49 (0)69-97145229
ffusco@itkam.org

     

 

 

 

News

  • Erweiterte Herstellerverantwortung (EPR) für Textilien

    EU-Textilstrategie gegen hohen Ressourcenverbrauch & negative Umweltauswirkungen
    Weiterlesen
  • LEI-Code: internationaler Standard für Unternehmen des Finanzmarktes

    InfoCamere ist wichtigste Local Operating Unit (LOU) in Italien
    Weiterlesen
  • #ITKAM4Europe: SiT

    Nachhaltigkeit in der Mode- und Textilbranche
    Weiterlesen
  • Human2AI

    Nutzung von Künstlicher Intelligenz (KI) in Sekundarschulen
    Weiterlesen