Projekt

Das im November 2021 gestartete Projekt Ready4winexp wird von der EU im Rahmen der Initiative EU4Business: Connecting Companies finanziert. Die Initiative fördert die wirtschaftliche Beziehungen zwischen der EU und den Ländern der Östlichen Partnerschaft (Eastern Partnership EaP): Armenien, Aserbaidschan, Belarus, Georgien, Moldawien und Ukraine. Ready4winexp soll moldawische Weine auf dem deutschen Markt bekannter machen und deren Exporte steigern. Deutschland ist nach den USA und dem Vereinigten Königreich das drittwichtigste Weinimportland der Welt (Quelle: Statista, 2019), moldawische Weine bisher aber weitestgehend unbekannt.

ITKAM ist Projektleiter und arbeitet eng mit der Italienischen Handelskammer in Moldawien zusammen – kurz CCIMD.

Aktivität

Zunächst galt es 12 deutsche Weinimporteur*innen und 12 moldawische Winzerunternehmen für das Projekt zu gewinnen. Dabei wurden sowohl auf der deutschen als auch auf der moldawischen Seite Unternehmen bevorzugt, die von jungen und/oder weiblichen Unternehmer*innen geführt werden, sich in ländlichen Räumen befinden und über umweltfreundliche Herstellungsprozesse verfügen. Im Folgenden die ausgewählten moldawischen Weinerzeuger:

 

Im Dezember 2021 und Januar 2022 hat ITKAM für die moldawischen Weinerzeuger die Ready4winexp Academy organisiert. Es handelte sich um fünf online-Seminare, um die moldawische Firmen auf den deutschen Markt vorzubereiten. Themen waren:
  • Einführung in den deutschen Weinmarkt
  • Überblick der rechtlichen und zollrechtlichen Aspekte
  • Marketing und digitale Kommunikation
  • Verpackungsentsorgung
  • E-Commerce

Ebenso war die Entwicklung eines Verkaufs- und Marketingplans Teil der Academy.

Von 22. bis 24. Februar 2022 hat ITKAM die 12 deutschen Einkäufer in die moldawische Hauptstadt Chișinău begleitet. Hier konnten sie die moldawischen Weinerzeuger kennenlernen und ihre Erzeugnisse verkosten. Insgesamt konnten mehr als 120 individuelle Geschäftstreffen zwischen den Winzern und den Händlern organisiert werden.

Neben den Geschäftstreffen hielt der moldawische Weinverband Wine of Moldova zusammen mit der moldawischen Handelskammer Camera di Commercio della Repubblica Moldava eine umfassende Präsentation des Weinsektors in Moldawien.

Des Weiteren gab es Vor-Ort-Besichtigungen: Die erste in Cricova, der berühmte Weinerzeuger mit einem unterirdischen Weinkeller von mehr als 120 km und 1,3 Millionen Flaschen. Die zweite bei  Casa Vinicola Luca, ein kleineres, familiengeführtes Unternehmen, dessen Weine mit mehreren internationalen Anerkennungen ausgezeichnet wurden.

Das Projekt sieht eigentlich als nächsten Schritt die Reise der moldawischen Weinerzeuger nach Deutschland vor. Jedoch leidet Moldawien unter der derzeitigen Schließung des Luftraums und muss mit erheblichen Schwierigkeiten in der Energieversorgung sowie in der Aufnahme ukrainischer Flüchtlingen umgehen. Aus diesem Grund hat sich Eurochambres, die Contracting Authority für das Projekt Ready4winexp, für die temporäre Einstellung der Projektaktivitäten bis zum 15. Mai 2022 entschieden. Nach diesem Datum wird die Möglichkeit virtueller Treffen in Erwägung gezogen, sofern das Einreisen der moldawischen Delegation nach Deutschland nicht realisierbar sein sollte.

Ergebnisse

  • 12

    Moldawische Weinhersteller

  • 12

    Deutsche Einkäufer

  • 120

    B2Bs

  • 10

    Unternehmerinnen

  • 5

    Junge Unternehmer

  • 16

    Unternehmen in ländlichen Räumen

Copyright: 2022, ITKAM & CCIMD