Smart City-Konzepte gewinnen nicht nur in Deutschland, sondern auch in Italien an Bedeutung. So erreichten dort im Jahr 2019 die jährlichen Investitionen in Smart City Projekte 520 Mio. €. Potentiale ergeben sich für ausländische Anbieter insbesondere in den Bereichen Smart Mobility und Smart Environment. So ist der Anteil der städtischen E-Fahrzeuge seit 2016 um über 250% gestiegen, der Anteil der Ladestationen seit 2014 um mehr als 350%. In den letzten 5 Jahren wurde zudem der Ausbau der Erneuerbaren Energien in italienischen Städten vorangetrieben. Zu den Top Ten der italienischen Smart Cities zählen Mailand und Trento. Und genau auf die Städte dieser norditalienischen Regionen, die gemeinsam mit Venetien Austragungsorte der Olympischen Winterspiele 2026 sind, konzentriert sich die Geschäftsanbahnung Italien für deutsche Anbieter von Produkten, Technologien und Lösungen für den Bereich Smart City, die ITKAM im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) realisiert.

Dabei handelt es sich bei der Geschäftsanbahnung um eine Maßnahme im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU 2021. Teilnehmer der Reise sind daher deutsche KMU, die insbesondere im Bereich Smart Mobility und Smart Environment tätig sind und sich verstärkt auf dem italienischen Wachstumsmarkt engagieren wollen. Neben einer intensiven Vorbereitung und Sondierung von Geschäftsmöglichkeiten bietet ITKAM den Unternehmen eine gezielte Unterstützung beim Auf- und Ausbau von Geschäftsaktivitäten vor Ort.

Die Geschäftsanbahnung sieht eine Delegationsreise vom 8. bis 11. November 2021 vor und wird die deutschen Teilnehmer in die Regionen der Olympischen Winterspiele 2026, also nach Venetien, Lombardei und Südtirol-Trentino führen. Neben Besichtigungen innovativer Smart City-Konzepte in Mailand und Trento wird ITKAM B2B-Treffen mit potentiellen Geschäftspartnern aus Italien realisieren.

Sollte aufgrund des Infektionsgeschehens keine Reise nach Italien möglich sein, wird die Geschäftsanbahnung digital durchgeführt.

Deutsche Anbieter von Produkten, Technologien und Lösungen für den Bereich Smart City erhalten weitere Informationen bei:

Julia Woyke

Tel.: +49 (0)6251 500 7620

Email: jwoyke@itkam.org

News

  • #TogetherWeInform: C-Dach

    Deutsch-Italienische Zusammenarbeit beim Technologietransfer
    Weiterlesen
  • Renaissance der Fern- und Nachtzüge in Europa

    EU-Initiativen zur Förderung der Bahn als grenzüberschreitendes Personenbeförderungsverkehrsmittel
    Weiterlesen
  • Der italienische Markt für Schiffbau

    Eine Analyse des italienischen Marktes von ITKAM
    Weiterlesen
  • #Together4Growth: Preis für kommunale Partnerschaft

    ITKAM unterstützt Bewerbung
    Weiterlesen