Wann

Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) führt die Italienische Handelskammer für Deutschland e.V. (ITKAM) vom 20. bis zum 23. Mai 2019 eine Geschäftsanbahnungsreise für deutsche Unternehmen und Zulieferer aus dem Bereich Eisenbahnbau, Bahntechnik und Schienenverkehr durch.

Um die Transportziele der EU zu erreichen, setzt Italien zunehmend auf den Schienentransport. 2015 wurden dort laut Eurostat lediglich 15% der Waren per Bahn transportiert, in Deutschland waren es hingegen 24%. Bis 2030 soll der Anteil des Schienenverkehrs in Italien auf 25 bis 30% steigen. Bis 2050 wird eine Quote von 50% angestrebt. Des Weiteren hat das italienische Ministerium für Infrastruktur und Verkehr den Plan „Iron Care“ zur Verbesserung des Schienenverkehrs und Förderung der Integration des Infrastruktursystems in die europäischen Logistikkorridore entworfen, welcher weitere Investitionen in Eisenbahnlinien vorsieht.

Die von ITKAM organisierte Geschäftsanbahnung bietet kleinen und mittleren deutschen Unternehmen (KMU) aus dem Bereich Bahntechnik, die sich verstärkt auf dem italienischen Wachstumsmarkt engagieren wollen, neben einer intensiven Vorbereitung und Sondierung von Geschäftsmöglichkeiten eine gezielte Unterstützung beim Auf- und Ausbau von Geschäftsaktivitäten vor Ort.

Das vorläufige Programm der Reise (Änderungen vorbehalten):

Montag, 20.5.2019

Individuelle Anreise nach Florenz und Briefing der deutschen Teilnehmer im Hotel

Dienstag, 21.5.2019

Vormittag: Präsentationsveranstaltung (Möglichkeit für die teilnehmenden Unternehmen, sich und ihre Produkte und Dienstleistungen vorzustellen)
Nachmittag: individuell vorbereitete Geschäftsgespräche mit italienischen Unternehmen
Veranstaltungsort: Reale Firenze, Hauptbahnhof

Mittwoch, 22.5.2019

Vormittag: geführter Besuch der Instandhaltungsstätte der Regionalzüge der Italienischen Staatsbahn in Firenze-Osmannoro
Nach Mittagspause Transfer mit dem Bus nach Bologna
Nachmittag: geführte Besichtigung des neu erbauten/erweiterten Hochgeschwindigkeitsbahnhofes von Bologna www.bolognacentrale.it
Abends Fahrt mit dem Hochgeschwindigkeitszug nach Mailand

Donnerstag, 23.5.2019

Vormittag: Individuell vorbereitete Geschäftsgespräche
Veranstaltungsort: ITKAM-Repräsentanz in Mailand c/o DLA PIPER
Nachmittag: geführte Besichtigung der U-Bahn von Mailand inkl. Baustelle der führerlosen Linie 4 zum Flughafen Linate www.atm.it
Abend: Individuelle Rückreise

Eine Anmeldung kann bis spätestens 15.02.2019 erfolgen, die Anzahl der Plätze ist begrenzt. ITKAM behält sich die Prüfung der Eignung der eingehenden Bewerbungen vor. Der Teilnehmerbeitrag beträgt in Abhängigkeit von der Größe des Unternehmens zwischen 500,- und 1000,- Euro (Brutto). Darüber hinaus tragen die Unternehmen die individuellen Reise-, Unterbringungs- und Verpflegungskosten.

Ihr Ansprechpartner:
Italienische Handelskammer für Deutschland, Corneliusstr. 18, 60325 Frankfurt
Julia Woyke
Tel.: 06241 5007620
jwoyke@itkam.org

 

        

Nächstes Event

  • KROTON SOUNDING

    Individuelle Treffen zwischen Einkäufern und italienischen Lebensmittelhersteller
    Weiterlesen
  • ITKAM COLLOQUIUM SMART CONTRACTS

    "New business and legal models for automotive supply chains in the European and National regulatory frameworks"
    Weiterlesen
  • Jahreshauptversammlung ITKAM

    In Frankfurt treffen sich die ITKAM-Mitglieder zur Generalversammlung
    Weiterlesen
  • The Authentic Italian Table

    Die italienische Küche zwischen Tradition und Moderne
    Weiterlesen