Am 1.1.2009 ist in Deutschland die V. Reform der Verpackungsverordnung, in der die Wiederverwendung von Verpackungen und die Verwertung von Abfällen aus Verpackungen geregelt sind, in Kraft getreten. Diese Verordnung betrifft alle Hersteller und Vertriebsfirmen, die für den Endverbraucher bestimmte Waren in Verkaufsverpackungen auf dem deutschen Markt in Verkehr bringen.

Gemäß der neuen Verpackungsverordnung besteht die Beteiligungspflicht an einem Dualen System, das die flächendeckende Rücknahme und Verwertung der Verkaufsverpackungen gewährleistet. Um eventuellen Sanktionen bei Nichterfüllung der Pflichten zu entgehen, ist es notwendig, einen Dienstleister des Dualen Systems mit der Rücknahme zu beauftragen.

Bereits seit einigen Jahren arbeitet die ITKAM mit der Firma Landbell zusammen, einem der Marktführer auf dem Gebiet des Dualen Systems. Landbell ist europaweit die Alternative zum Grünen Punkt der Firma Duales System Deutschland (DSD) und berät alle italienischen Unternehmen, die auf dem deutschen Markt aktiv sind, in Bezug auf die gesetzlichen Regelungen der Verpackungsordnung und die Umsetzung der Wiederverwendung und Verwertung von Verkaufsverpackungen.