Neues Projekt zur Förderung der Wein- und Gastronomiebranche in Süditalien

Das Projekt “EXPERIENCE ITALY SOUTH AND BEYOND” hat begonnen. Vom Juni bis zum September 2016 werden Produkte “Made in South of Italy” in den mit dem Gütesiegel “Ospitalità Italiana” zertifizierten Restaurants mit der Unterstützung der ITKAM in Deutschland und Österreich vermarktet.

Staatssekretär Baretta in Frankfurt beim NPL Forum 2016

Am 1. Juni 2016 fand in der Frankfurt School of Finance and Management das alljährliche NPL Forum statt, an dem, dank der Unterstützung durch die ITKAM, auch der italienische Staatssekretär für Wirtschaft und Finanzen On. Pier Paolo Baretta teilnahm.

Touristische Gebiete fördern, Beispiel Sardinien

In Zusammenarbeit mit der Handelskammer Nuoro hat die ITKAM in Berlin die Veranstaltung „Sardinien: faszinierend, zauberhaft, einzigartig“ für die Region Sardinien organisiert. Viele italienische Unternehmen, Kammern und Vereine haben bislang von unseren zielgerichteten Dienstleistungen und unserem Network profitiert, um ihr … Weiterlesen

Verlags – und Druckindustrie. EU-Projekt Inminds

Die Italienische Handelskammer für Deutschland führt derzeit zusammen mit anderen Partnern in Europa das Projekt „Innovatives Denken: Das Qualifikationsdefizit in der Verlags- und Druckindustrie in Europa überbrücken“ durch. Hier finden Sie die erste Newsletter mit interessanten Informationen.

Zwei Networking-Events für die Automotive-/Elektromobilitätsbranche

Vom 10. bis 12. Mai wird eine Delegation mit Vertretern von Unternehmen, Clustern, Universitäten und Forschungseinrichtungen aus Baden-Württemberg die italienischen Regionen Lombardei und Piemont besuchen, um sich vor Ort einen Eindruck von den aktuellsten italienischen Entwicklungen in der Automotive-/Elektromobilitätsbranche zu … Weiterlesen

Interview mit Elio Narducci, neuer Geschäftsführer der ITKAM

Abschluss an der renommierten Mailänder Wirtschaftsuni Bocconi und Masterstudiengang an der Frankfurt School of Finance and Management, 24 Jahre jung: eine Wahl im Einklang mit dem deutschen Prinzip, junge und erfolgreiche Menschen zu fördern.

Die Förderung der italienischen Qualitätsküche im Ausland

Die italienische Gastronomie-Tradition zu schützen bedeutet die Verteidigung der italienischen Kultur; und auch der Wirtschaft, wenn man die anhaltenden Versuche betrachtet, die italienische Küche auf betrügerische Weise zu imitieren. Die neue Ausgabe des Kochbuchs der Accademia Italiana della Cucina „Die kulinarische Tradition. 3000 Rezepte aus Italien“ trägt zum Schutz des Made in Italy bei.

Biotech und Internationalisierung

B2B-Gespräche und themenbezogenen Workshops bestätigen sich auch in der Biotech-Branche als effizientes Mittel zur Förderung internationaler Wirtschaftsbeziehungen. Ein Rückblick auf die von ITKAM organisierte Mission „Biotech made in Campania“.