Drei Künstler, die auf langjährige Opernerfolge in Europa zurückblicken, planen ihr erstes Konzert in Berlin.

Der Termin steht noch nicht fest, denn wir möchten gerne Ihre Meinung erfahren, um den Wünschen unserer Gäste entgegenzukommen.

Das Konzert wird im Herzen von Berlin im HBC stattfinden (Karl-Liebknecht-Straße 9), und wird von einem Aperitif begleitet.

Auf dem Programm stehen italienische Werke vom Barock bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts, mit Schwerpunkt auf Opern und Kammermusik von Rossini.

Fancesco Toso – Bariton und Klarinettist
hat ein Studium der Kammermusik absolviert und erwarb sein Diplom in lyrischem Gesang und Klarinette. Seit vielen Jahren gibt er Opernkonzerte in Italien und im Ausland.
Als Mitglied des „Makrokosmos Trio“, mit dem er regelmäßig gastiert, hat er 2010 das Trio von Brahms, das Pathetique Trio von M. Glinka und das Trio von Nino Rota aufgenommen.

Lisa Castrignanò – Sopran
erwarb ihr Diplom in lyrischem Gesang und lernt zurzeit bei der Sopranistin Mara Zampieri.
Sie hat an zahlreichen Opernkonzerten teilgenommen, die vom Maestro Daniel Oren geleitet wurden.
2012 gewann sie die internationale Musikausschreibung “Caterina Bonafini-Domenico Ronconi”.

Francesco De Poli – Pianist
verfügt über ein Diplom für Klavier und Gesang.
Er ist als Begleitung von Instrumentalisten, Sängern und Chören in Italien und im Ausland tätig und hat an verschiedenen Aufführungen wie La Boheme, Rondine, Rigoletto, La Traviata mitgewirkt.
Zurzeit ist er an der Musikschule „F. Venezze“ in Rovigo tätig.

Für das Foto hier klicken