Die neuen Qualitätssiegel „Gelateria Italiana’“: mehr als 30 allein in Deutschland und Österreich

Das Projekt, bei dem italienische Eiscafés im Ausland ausgezeichnet werden, fördert weltweit die Vermarktung des Made in Italy. Italienische Eisdielen aus Deutschland und Österreich sind herzlich eingeladen, für die Zertifizierung zu kandidieren.

An dem Erfolg der Auszeichnung „Ospitalità Italiana“, eine der bekanntesten internationalen Zertifizierungen des Made in Italy im Bereich der Gastronomie, orientiert sich das Projekt zur Zertifizierung von Eisdielen im Ausland. Ziel des Projekts ist es, weltweit italienische Eiscafés, die hausgemachtes, echtes italienisches Gelato anbieten, zu zertifizieren und so einen entscheidenden Beitrag zur Bekämpfung des Phänomens Italian Sounding zu leisten. Den ausgezeichneten Eiscafés, die als Botschafter des qualitativen Made in Italy dienen, wird eine Plakette mit einem offiziellen Logo verliehen.

Das Qualitätssiegel GELATERIA ITALIANA, das vom Italienischen Ministerium für auswärtige Angelegenheiten, vom Dachverband der italienischen Außenhandelskammern Assocamerestero und von der Messe Rimini auf den Weg gebracht wurde, wird ausschließlich Eiscafés verliehen, die durch die Professionalität ihres Personals und durch die Verwendung von Maschinen, Geräten und Rohstoffen aus Italien die Geschichte und Tradition des echten italienischen Gelato im Ausland intensiv vermarkten. Die Eiscafés setzen sich mit Ihrer Kandidatur zur Bekämpfung von Nachahmungen geringer Qualität, des Verbraucherbetrugs und des Imageverlustes ein, der Italien indirekt durch falsche italienische Produkte zugefügt wird.

Bei der Messe SIGEP 2016 wurden bereits zwei Eiscafés vom ITKAM-Präsidenten Emanuele Gatti ausgezeichnet (siehe Artikel vom 27.01.2016). Dieses Jahr wird ITKAM zusammen mit der Messe Rimini mehr als 30 italienische Eiscafés in Deutschland und Österreich zertifizieren.

Italienische Eiscafés, die für die Zertifizierung kandidieren möchten, werden gebeten das  Anmeldeformular auszufüllen.

Nähere Informationen erteilt:
Helena Gutjahr
E-Mail: hgutjahr@itkam.org
Tel: +49 30 24 31 04 20.

Hinterlasse eine Antwort