„Wie wir (erfolgreich) mit den Visualtechnologien der Zukunft arbeiten“

Visual-Engines

Visual Engines ist das einzige Unternehmen in ganz Italien, das im Bereich der Visualtechnologienfür erweiterte Realität und digitale Archive tätig ist.

Auch aus diesem Grund haben wir beschlossen, die Gründer des Unternehmens für unsere Rubrik Toscana Promozione, in der wir toskanische Start-ups und ihre Möglichkeiten genauer unter die Lupe nehmen, zu interviewen.

Das Team von Visual Engines entsteht durch eine Kooperation in der visuellen Forschung zur Entwicklung des Portals ANSAfoto, das E-Commerce System im Bereich der Fotografie des wichtigsten italienischen Nachrichtenbüros. Daraus entwickeln sich weitere 2 Produkte: VeMIR für Erweiterte Realität und VePAIR für die digitalen Archive.

Es handelt sich um Technologien, die derzeit sehr nachgefragt sind. Deshalb ist Visual Engines auf der Suche nach Partnern mit ganz konkreten Anforderungen.

Hier ihre Erfolgsgeschichte.

 

 

 

 

logo_ve_300

Beschreiben Sie die Schlüsselmomente Ihrer Unternehmensgeschichte…

Visual Engines ist aus der Zusammenarbeit zwischen einer Forschungsgruppe und „INERA“  entstanden, wobei diese Kooperation in der visuellen Forschung tätig wurde und das Portal „ANSAfoto“, das E-Commerce System hinsichtlich der Fotografie des wichtigsten italienischen Nachrichtenbüros entwickelt hat.

Daraus ist die Überlegung entstanden weitere Technologien im Bereich Visualtechnologie zu entwickeln. Das ganze Jahr 2013 wurde an der Umsetzung von 2 Produkten gearbeitet: VeMIR für die Erweiterte Realität und VePAIR für die digitalen Archive.

Produkt: Worum genau handelt es sich? Beschreiben Sie es kurz und nennen Sie 3 Schlagwörter, die es identifizieren…

VeMIR: „Visual Engines Mobile Image Recognition“ ist eine Software für die Entwicklung von Anwendungen für Smartphones und Tablets, welche eine Wiedererkennung von Bildern und Gegenständen in den Bildern mittels der Kamera des Geräts, sowie die Ausführung von den von den erkannten Bildern oder den Gegenständen abhängigen Aktionen erlaubt.

  • Erweiterte Realität
  • Bilder
  • Mobile App

 VePAIR: „Visual Engines Photo Archives Information Retrieval“ ist eine Lösung für große Bildarchive. VePAIR unterstützt bei der visuellen Recherche und der Verwaltung der Bilder im Archiv. Außerdem bietet diese Software den Kunden die Möglichkeit, eventuelle Missbräuche von eigenen Bildern festzustellen und sich vor betrügerischer oder unbefugter Verwendung zu schützen.

  • Visuelle Recherche
  • Wiedererkennung von Gegenständen
  • Personen, hohe Skalierbarkeit

Warum ist Ihre Idee erfolgreich?

Weil es viel Interesse an dieser Technologie gibt und VE nur selbstentwickelte Komponenten nutzt. Daher kann VE diese Technologie an jeden Bedarf anpassen und fortentwickeln. VE hat heute aufgrund der Skalierbarkeit und der Performance einen Wettbewerbsvorteil.

Wir sind das einzige italienische Unternehmen, das diese Technologie entwickelt.

Welche Art von Investitionen haben Sie bis jetzt anziehen können? Haben Sie z.B. an Projekten, Wettbewerben, etc. teilgenommen?

Leider keine. Wir bräuchten eher Partner mit  konkretem Anwendungsbedarf als Investitionen.

 

 

Cover photo: Visual Engines

Hinterlasse eine Antwort