Die Geschichte zweier italienischer Labels bei der Fashion Week in Berlin: „So vermarkten wir die Entwicklung und die Qualität unseres Produktes“

Tasselli Cashmere und Jewels’ Joy sind zwei Unternehmen, die im Rahmen des Projektes TF – Traceability & Fashion zur Modewoche nach Berlin eingeladen wurden. TFashion zertifiziert dem Verbraucher die genaue Herkunft des von ihm gekauften Produktes. [Hier unsere Rubrik zum Thema Transparenz im Modebereich].

Am  16. Januar trafen wir die beiden Unternehmen, um mit ihnen über die Rückverfolgbarkeit und die Qualität ihrer Produkte sowie über den deutschen Markt und den deutschen Verbraucher zu sprechen.

Der deutsche Verbraucher achtet sehr stark auf gute Qualität

Wie wir bereits schon einmal hier bei ItaliaGermania berichteten, suchen 89% der deutschen Verbraucher bei Mode- und Bekleidungsartikeln ein zertifiziertes und nachhaltiges Produkt.

Diesen Trend bestätigen auch die beiden Unternehmen, die wir während der Berliner Modewoche trafen.

Der deutsche Verbraucher achtet im Vergleich zu anderen Verbrauchern viel stärker auf die Qualität und den Ursprung des Produktes“, erzählt uns Diego Maria Tasselli, Geschäftsführer der umbrischen Firma Tasselli Cashmere.

„Um unsere Qualität zu gewährleisten, setzen wir auf lokale Produktentwicklung und –herstellung“

//www.youtube.com/embed/qGb7N_gKrtA“ width=“740″ height=“422″]

 

„Für den deutschen Verbraucher ist die Rückverfolgbarkeit und die Qualität des Produktes von ganz entscheidender Bedeutung“, erklärt uns Stefania Avanzini, die Verantwortliche von Jewels’ Joy.

Jewels’ Joy lässt seinen Schmuck und seine Accessoires ausschließlich durch lokale Handwerksbetriebe entwerfen und herstellen. „Deshalb sind wir in der Lage auch maßgeschneiderte und auf die Bedürfnisse des Kunden abgestimmte Produkte zu liefern.“

Und der Preis? „Der Produktpreis ist höher als normal, aber die Verbraucher sind bereit, für ein qualitativ hochwertiges Produkt auch mehr auszugeben.“

„Der deutsche Verbraucher achtet auf die Rückverfolgbarkeit des Produktes“

//www.youtube.com/embed/PoEXmxpO8bo“ width=“740″ height=“422″]

 

„Genau zu wissen, wo das Produkt hergestellt wurde, ist ganz entscheidend. Für uns stellt dies einen Pluspunkt dar, den wir dem Verbraucher gerne mitteilen möchten. Wir bekommen sehr viele positive Rückmeldungen“, berichtet uns Diego Maria Tasselli im Interview.

Tasselli Cashmere wurde 1970 gegründet. Heute ist das Unternehmen in Italien sowie in China aktiv und derzeit dabei, in den deutschen Markt einzusteigen.

Warum Deutschland? „Deutschland ist für uns ein ganz wichtiger Markt. Für viele Unternehmen der Modebranche, vor allem für Cashmere-Firmen, stellt Deutschland eine Art Sprungbrett dar.“

Die Interviews

Stefania Avanzini – Jewels’ Joy

Die Marke Jewels’ Joy wurde vor einem Jahr gegründet. Innerhalb dieses Jahres erhielten wir die so wichtige Zertifizierung TFashion, welche die Rückverfolgbarkeit unserer Produkte nachgeweist. Wir produzieren Schmuck und Modeaccessoires.

Wir sind dieser Einladung vor allem deshalb gefolgt, weil wir aus einer Gruppe von 10 Unternehmen, die an der Panorama Berlin teilnehmen wollten, ausgewählt wurden. Wir glauben, dass die Italienische Handelskammer für Deutschland und TFashion überzeugt sind, dass unsere Produkte auf dem deutschen Markt, der ja sehr vielfältig ist, großes Potential haben.

Ist die Rückverfolgbarkeit für den deutschen Verbraucher wichtig?

Auf jeden Fall. Das stellen wir jeden Tag aufs Neue fest. Anfangs ist der Verbraucher vielleicht etwas zurückhaltend, wenn er den hohen Produktpreis sieht, der sich rechtfertigt, weil wir unsere Produkteausschließlich durch lokale Handwerksbetriebe entwerfen und herstellen lassen. Unsere Produkte sind sozusagen maßgeschneidert, d.h. wenn der Kunde an einem von uns designten Schmuckstück Veränderungen vornehmen möchte, können wir diese deshalb umsetzen, weil wir mit lokalen Herstellern zusammenarbeiten.

Der Trend geht heutzutage wieder mehr in Richtung Qualität, natürlich zu einem angemessenen Preis. Die Verbraucher sind aber bereit, für einen qualitativ hochwertigen Artikel auch mehr auszugeben.

Werden Produkte Made in Italy vom deutschen Markt gut angenommen?

Produkte Made in Italy werden gerade in einem Land wie Deutschland besonders geschätzt und nachgefragt. Perfekt wäre es, wenn mehrere Unternehmen kooperieren würden, um dem Verbraucher einen Total Look anzubieten, denn der ausländische Verbraucher, vor allem der deutsche, würde es schätzen, wenn er nicht in zig verschiedene Läden rennen müsste, um seinen Total Look zusammenzustellen. Es müsste mehr Unternehmen geben, die vom Anzug bis zum passenden Accessoire alles anbieten, so dass der Kunde von Kopf bis Fuß Made in Italy trägt.

———

Diego Maria Tasselli – Tasselli Cashmere

Tasselli Cashmere wurde im Jahr 1970 durch meinen Vater, Renzo Tasselli, gegründet. 2003 sind dann mein Bruder und ich in das Unternehmen eingestiegen und haben es in Bezug auf die Organisation und die Produktentwicklung komplett umstrukturiert.

Mit dem Label Tasselli steigen wir nun direkt in den deutschen Markt ein. Wir vertreiben unsere Produkte außerdem noch in China. In Italien arbeiten wir vor allem mit Privatkunden.

Wir sind zur Panorama Berlin gekommen, weil wir im Rahmen des Projektes Produktrückverfolgbarkeit TFashion dazu eingeladen wurden. Der Dachverband der italienischen Handelskammern Unioncamere und die Italienische Handelskammer für Deutschland haben uns die Möglichkeit geboten, heute hier zu sein.

Wie wichtig ist die Rückverfolgbarkeit des Produktes für den deutschen Verbraucher?

Heute wird die Rückverfolgbarkeit nicht mehr nur bei den Lebensmittelprodukten aufgeführt, sondern auch bei vielen anderen. Zu wissen, wo ein Produkt hergestellt wurde, ist ganz entscheidend. Für uns stellt dies einen Pluspunkt dar, den wir dem Verbraucher gerne mitteilen möchten. In diesen Tage haben wir viele, unter anderem auch sehr wichtige Einkäufer, die unseren Stand besucht haben, darüber informiert. Alle waren sehr an dem Thema interessiert.

Wie wichtig ist der deutsche Markt für ein italienisches Unternehmen?

Für ein Unternehmen wie unseres, das Luxusartikel aus Cashmere herstellt, ist er von ganz entscheidender Bedeutung. Der deutsche Verbraucher achtet im Vergleich zu anderen Verbraucher, vor allem im Vergleich zum italienischen, viel stärker auf die Qualität und den Ursprung des Produktes.

Deutschland ist für uns ein ganz wichtiger Markt. Für viele Unternehmen der Modebranche, vor allem für Cashmere-Firmen, stellt Deutschland eine Art Sprungbrett dar.

Hinterlasse eine Antwort