Die 5 beliebtesten Videos von 2013

Nach den 5 beliebtesten Posts und den 3 am häufigsten konsultierten Präsentationen widmen wir uns heute den in 2013 am häufigsten angesehenen Videos.

Lebensmittel, Mode, Gastronomie und Rechtsberatung, die entscheidenden Themen für die Gründung eines Unternehmens in Deutschland: die 5 beliebtesten Interviews brachten es zusammen auf fast 4000 Klicks.

Platz 5: Mario Guidi vom Italienischen Landwirtschaftsverband „Confagricoltura“: Wie wir 500.000 italienische Agrarunternehmen ins Ausland bringen

 

Am 6. Februar 2013 interviewten wir Mario Guidi, Präsident des Italienischen Landwirtschaftsverbandes „Confagricoltura“, im Rahmen einer in der Italienischen Botschaft in Berlin stattfindenden Veranstaltung, bei der italienische Agrar- und Lebensmittelunternehmen deutsche Einkäufer und Pressevertreter trafen.

„Man muss dem Agrar- und Lebensmittelsektor, einem der wichtigsten Sektoren der italienischen Wirtschaft, stärkere Aufmerksamkeit schenken“, erläutert Guidi. Und wie? Indem man Unternehmensnetzwerke aufbaut, die den italienischen Unternehmen helfen, auf dem internationalen Markt Fuß zu fassen.

Hier das gesamte Post

Platz 4: Die Geschichte zweier italienischer Unternehmen bei der Fashion Week in Berlin

//www.youtube.com/embed/8uBG60HMDzA“ width=“740″ height=“422″]

 

Anfang Juni besuchten wir die Panorama Berlin, eine während der Berliner Modewoche stattfindende Messe für Unternehmen und Einkäufer der Branche.

Hier interviewten wir die Verantwortlichen von zwei italienischen Unternehmen, die an der Fashion Week in Berlin teilnahmen: Studswar, ein Mailänder Modelabel, das bereits in ganz Nordeuropa vertreten ist, und Primo Emporio, ein anerkanntes Bekleidungsunternehmen aus Neapel, das in Deutschland auf der Suche nach neuen Vertriebspartnern ist.

Wir sind hier, weil Berlin die Modehauptstadt schlechthin darstellt. Wir möchten so versuchen, auch in diesen zukunftsweisenden Markt einzusteigen“, berichtet uns Giovanni Nembrini von Studswar. Primo Emporio hingegen ist bei Panorama Berlin dabei, um deutsche Vertriebspartner zu finden, da das Unternehmen auf dem deutschen Markt noch nicht vertreten ist.

Über diese und viele andere Themen sprachen wir mit den beiden Jungunternehmen, die im Bereich Mode Made in Italy große Erfolge verzeichnen.

Hier das gesamte Post

 Platz 3: Wie Restaurateure und Importeure die Qualität der italienischen Produkte gewährleisten

 

Auf Platz drei unserer Rangliste schafft es Carmelo GrecoChefkoch und Besitzer des gleichnamigen Restaurants in Frankfurt2013 erhielt sein Restaurant das Qualitätssiegel „Marchio Ospitalità Italiana“, eine Auszeichnung für die besten italienischen Restaurants im Ausland.

„In Deutschland wächst die Lust nach italienischer Küche kontinuierlich“, erzählt uns Carmelo. „In Frankfurt ist es für uns beispielsweise möglich, jegliches hochwertige Qualitätsprodukt aus Italien zu bekommen, und zwar weil diese sowohl von Importeuren als auch von Restaurateuren nachgefragt werden. Der deutsche und internationale Kunde liebt italienische Produkte… und das ist ein großer Vorteil für uns.“

Hier das gesamte Post

Platz 2: Die richtigen Zutaten für die Eröffnung eines Restaurants in Deutschland

 

Die Piroddi-Brüder waren bereits in der Rangliste der beliebtesten Posts von 2013 vertreten. Auch das Interview mit den Besitzern des Ristorante Sardegna in Frankfurt schafft es ganz weit nach vorne.

Auch ihr Restaurant wurde zum Botschafter der italienischen Küche im Ausland“ und mit dem Qualitätssiegel Marchio Ospitalità Italiana“ ausgezeichnet.

Wir fragten die Piroddi-Brüder, was ihrer Meinung nach die wichtigsten Zutaten sind, um das kulinarische Made in Italy in Deutschland erfolgreich zu vermarkten. „Die italienische Küche wird in Deutschland sehr geschätzt.  Aber leider entspricht sie nicht immer dem Original und wird nicht immer von Italienern angeboten. Und genau hier kann das Netzwerk Ospitalità Italiana zu einer wesentlichen Verbesserung beitragen. Wenn ein Restaurant echte italienische Küche anbietet, muss es weiter empfohlen werden und die „Echtheit“ kommuniziert werden.

 Hier das gesamte Post

Platz 1: Wann und warum lohnt es sich, in Deutschland ein Unternehmen zu gründen? Ein Interview mit dem Rechtsanwalt Centamore

 

Auf Platz Eins unserer Rangliste finden wir das Interview, mit dem wir unsere Rubrik Ein Unternehmen in Deutschland gründen“ eröffneten.

Der Rechtsanwalt Centamore von der Kanzlei Centamore & Loghman-Adham in Offenbach erklärt, dass ein Unternehmer zunächst abwägen sollte, ob es für ihn sinnvoller ist, in Deutschland eine eigene Firma zu gründen oder das Land vom in Italien gelegenen Hauptsitz aus zu bedienen.

Steuern, Best-Practices-Beispiele sowie Normen und Gesetze: In dem 2000 Mal angeklickten Video gibt der Rechtsanwalt Informationen und Ratschläge zu diesen Themen.

Hier das gesamte Post

Hinterlasse eine Antwort