Eine Reise der besonderen Art: deutsche Journalisten und Unternehmer entdecken die typisch kampanischen Lebensmittelprodukte

campania_agroalimentare

Auf einer Reise der besonderen Art haben deutsche Journalisten und Unternehmer die Gelegenheit, die typisch kampanischen Lebensmittelprodukte zu entdecken und die Herstellerfirmen kennen zu lernen.

Die 31 kampanischen Unternehmen wurden von den Organisatoren, der Italienischen Handelskammer für Deutschland und der Handelskammer Avellino, sorgfältig ausgewählt. Die Unternehmen empfangen die deutsche Delegation mit einem Programm, das Besuche in den Produktionsstätten, der Umgebung und B2B-Treffen vorsieht.

Zunächst besuchen 10 deutsche Einkäufer und Handelsvertreter die kampanischen Unternehmen

Vom 8. bis 11. Dezember haben 10 deutsche Einkäufer, Unternehmer und Handelsvertreter die Gelegenheit, die wunderschönen Landschaften einer der schönsten Regionen Italiens zu bestaunen und die traditionellen Köstlichkeiten zu probieren.

Büffelmozzarella Pasta aus eigener Herstellung, Torroni und Kaffee sind nur einige der lokalen Produkte, die die deutschen Gäste kennen lernen und kosten dürfen.

Es besteht auch die Möglichkeit, Ad-hoc-Treffen mit den interessierten Unternehmen sowie Besuche bei den Firmen zu organisieren, um so neue Handelsbeziehungen zwischen Deutschland und der kampanischen Lebensmittelbranche zu fördern.

Typisch kampanische Köstlichkeiten für deutsche Journalisten

Vom 13. bis 16. Dezember  begibt sich dann die Presse auf die Reise: Vier Tage lang haben sechs deutsche Journalisten Gelegenheit, die Region Kampanien, ihre traditionellen Unternehmen und ihre lokalen Köstlichkeiten kennen zu lernen.

Die Reise findet im Rahmen des Projektes Scouting Campania Agro Food statt und wird von FESR 2007/2013, Obiettivo Operativo 2.6 Promozione del Made in Campania finanziert.

Fotoquelle: flickr/mayolina1

Hinterlasse eine Antwort