Mitglieder-Vorteile-Programm: Villa Canossa, der Treffpunkt für Unternehmer aus Italien und Deutschland

villa_canossa

 

Die Villa Canossa liegt in der Region Venetien und ist ein Treffpunkt für Unternehmen, die auf dem deutschen und italienischen Markt aktiv sind. Hier werden Tagungen, Meetings und Virtual-Office-Dienstleistungen angeboten.

Im Rahmen des Interviews mit Paola Nardini, Honorarkonsulin der Bundesrepublik Deutschland, hatten wir schon einmal über die Villa Canossa gesprochen.

Heute widmen wir uns erneut unserer Serie, in der es um das „Mitglieder-Vorteile-Programm“ geht.  Die Mitarbeiter der Villa Canossa erklären uns, warum sie Mitglied der Italienischen Handelskammer für Deutschland geworden sind und erzählen eine Anekdote über eine erfolgreiche Businessbeziehung zwischen Italien und Deutschland.

20% Rabatt für alle ITKAM-Mitglieder

Villa Canossa ist selbst Mitglied der Italienischen Handelskammer für Deutschland. Im Rahmen des  Mitglieder-Vorteile-Programms bietet Villa Canossa allen anderen ITKAM-Mitgliedern 20% Rabatt auf ihr Dienstleistungsangebot.

Villa Canossa: Warum wir an den Erfolg von deutsch-italienischen Wirtschaftsbeziehungen glauben

Präsentation: Womit beschäftigt sich euer Unternehmen?

Villa Canossa ist ein Dienstleistungszentrum und dient als Treffpunkt im Nordosten Italiens für deutsche und italienische Unternehmer und Einrichtungen.

Im exklusiven und vertraulichen Ambiente der Villa Canossa werden Tagungen und Meetings organisiert sowie Virtual-Office-Dienstleistungen angeboten. Von den Flughäfen Venedig und Treviso als auch von den nahe gelegenen Autobahnen aus ist Villa Canossa schnell und einfach zu erreichen.

Welche Dienstleistungen bietet ihr den Mitgliedern der ITKAM im Rahmen des Mitglieder-Vorteile-Programms?

Den Mitgliedern der ITKAM bieten wir 20% Rabatt auf unsere Dienstleistungen an.

Warum seid ihr Mitglied bei der ITKAM geworden?

Wir sind Mitglied der ITKAM, weil für uns die Beziehungen zwischen italienischen und deutschen Unternehmern sehr wichtig sind und in den Kompetenz- und Aufgabenbereich der Villa Canossa fallen.Außerdem beherbergen wir in unseren Räumen das Büro der Honorarkonsulin der Bundesrepublik Deutschland.

Gib es eine positive oder negative Anekdote aus der Geschichte eurer Erfahrung mit den deutsch-italienischen Beziehungen?

Da fällt uns gleich eine positive Anekdote ein: Ein älterer Unternehmer, der bereits kurz vor der Rente stand, entschied sich, eine Niederlassung seines Unternehmens in Deutschland zu eröffnen, und zwar hauptsächlich, um sich während seines Ruhestands nicht zu langweilen.

Binnen kürzester Zeit machte die deutsche Niederlassung fünf Mal so viel Umsatz wie sein italienisches Unternehmen, das trotzdem weiterhin auf dem Markt aktiv geblieben war.

Dieses Beispiel zeigt deutlich, was die Wirtschaftskraft des „Made in Germany“ vereint mit italienischem Unternehmerpotential bewirken kann.

Fotoquelle: flickr/Villa Canossa

Hinterlasse eine Antwort