Italienische Innovationsfirmen: Ehrengäste auf der Messe für Werkzeug- und Formenbau, Design und Produktentwicklung in Frankfurt

euromold

Italien und italienische Unternehmen sind die diesjährigen Ehrengäste der weltweit führenden Fachmesse für Werkzeug- und Formenbau, Design und Produktentwicklung EuroMold.

Anlässlich ihres zwanzigjährigen Bestehens hat die jährlich 55tausend Besucher zählende Messe, welche dieses Jahr vom 3. bis 6. Dezember in Frankfurt stattfindet, Italien als Gastland gewählt.

Von Europäischen Forschungsprojekten bis hin zu 3D-Druck: so präsentiert sich Italien auf der diesjährigen EuroMold

In Frankfurt haben branchenangehörige italienische Innovationsfirmen die Möglichkeit, ihre Produkte an außergewöhnlichen Ständen, z.B. in der Halle 9 der „Casa Italia“, und im Rahmen ganz besonderer Events, wie z.B. dem Event „3D-Druck und Italienisches Design“, einem der Messehighlights im Bereich der 3D-Drucktechnik, präsentieren zu können.

Die einzelnen Messestände und Ihre herausragenden Innovationen werden so nicht nur zu einem Kontaktpunkt für italienische Fachaussteller und internationale Besucher sondern auch zu einer Präsentationsfläche für die neuesten technologischen Entwicklungen in den Bereichen der gesamten Werkzeug- und Formenbau-Produktionskette.

„Italien beweist stets Innovationsvermögen und –stärke“

„Italien beweist seine Innovationsfähigkeit – Jahr für Jahr“, so der Kommentar von Eberhard Döhring, der Geschäftsführer der ausrichtenden Messegesellschaft DEMAT GmbH. „Darum möchten wir nun gerade Italien eine angemessene Plattform bieten.“

„Die italienischen Unternehmen“, so Döring weiter, „werden ihre Exzellenzprodukte einmal mehr ausstellen. Das ist von unschätzbarem Wert für unsere Messe.“

Die EuroMold 2013 in Zahlen

Zum Schluss noch die Zahlen der EuroMold 2013:

  • 55tausend Besucher
  • 1100 Messeaussteller aus aller Welt
  • über 50 italienische Aussteller, davon rund 20 Erstaussteller

Bilder sehen Sie hier: flickr/3D Systems Corp

Hinterlasse eine Antwort