Start-up in Deutschland und Italien: in Berlin treffen Jungunternehmer beider Länder zusammen [Anmeldung]

startup berlino

Dank der Veranstaltung in der Italienischen Botschaft in Berlin treffen italienische Start-ups auf Berliner Jungunternehmer.

Das bilaterale Event, organisiert von der Italienischen Handelskammer für Deutschland in Zusammenarbeit mit der Italienischen Botschaft und der TSB Technologiestiftung Berlin, bietet Experten beider Länder die Möglichkeit, die Start-up-Systeme beider Länder zu vergleichen.

“European Perspectives on Creativity and Technology: Italian Start-Ups meet Berlin” – das ist der Titel des Events, das am Montag, 11. November 2013 in der Italienischen Botschaft in Berlin [Adresse: Tiergartenstraße 22, 10785 Berlin] stattfinden wird.

Um daran teilnehmen zu können, bitten wir um schriftliche Anmeldung über beiliegendes Formular.

Die italienische Forschungsministerin Carrozza, Inkubatoren, Investoren, Forschungsinstitute…

Am 11. November treffen zwei Welten aufeinander: auf der einen Seite Berlin, das von der Vizepräsidentin der Europäischen Kommission als  wichtigster Start-up-Knotenpunkt in Europa bezeichnet wurdeauf der anderen Seite Italien: ein Land voller Talente und einer langjährigen Tradition im Bereich Design und Ingenieurwesen.

Die Keynote Speech dieser Veranstaltung wird die italienische Ministerin für Bildung, Universität und Forschung, Maria Chiara Carrozza, halten. Desweiteren werden politische Entscheidungsträger [unter ihnen Bernd-Wolfgang Weismann, Ministerialrat im BMWi], Vertreter von Inkubatoren und Ecosystems (unter ihnen Heinrich Arnold, Senior Vice President Research & Innovation, Deutsche Telekom und Luigi Capello, Gründer von Luiss Enlabs], sowie Vertreter aus den Bereichen Kapitalwesen und von Forschungsinstituten zu Wort kommen.

Das Gesamtprogramm des eintägigen Events finden Sie am Ende des Posts.

… und die 13 teilnehmenden Start-up-Unternehmen

Hauptdarsteller des Events sind insbesondere die Start-up-Unternehmen aus Deutschland und Italien, die sich am Nachmittag präsentieren werden. Hier eine Kurzpräsentation der 13 Teilnehmer in jeweils einem Satz.

IKT / Kreativität

CoContest

Die erste crowdsourcing-Webplattform für den Bereich Interior Design, die Kunden mit Architekten und Designern aus der ganzen Welt in Kontakt bringt.

Codemotion

Das in 4 europäische Etappen gegliederte (Rom, Berlin, Mailand, Madrid) Technologieevent richtet sich an Software-Entwickler – zur Programmierung, Fortbildung und zum Austausch [hier unser Post zur Berliner Veranstaltung].

Intoino

Eine App zur Steuerung von Arduino-Boards [was ist Arduino? Hier unser Post dazu] über ein WiFi-Netz.

Iversity

Die erste europäische Plattform für MOOCs (Massive Online Open Courses) und online-Hochschulkurse.

Laubwerk

Ein Softwareanbieter aus Postdam, der Landschaften visualisiert und 3D-Software entwickelt.

WalletSaver

Eine kostenlose Anwendung zum Vergleich von Tarifen… aus Konsumentensicht.

Wheelab 

Ein System zur Verbesserung der Straßensicherheit für Motorradfahrer.

Wiicom

Turiner Start-up-Unternehmen, das integrierte Module für das WiFi-Netz entwickelt.

Medizintechnik

neuGRID

Mit dem Ziel entstanden, “Google per il Brain Imaging” zu werden, ist neuGRID ein Webportal, das Neurowissenschaftlern hilft und neurologischen Kliniken Diagnostikbilder liefert, die bei neurodegenerativen Krankheiten jedes einzelnen Patienten automatisch erstellt werden.

Planet

Das Motto? “Die komplexen Probleme der Menschheit nachhaltig lösen”

Safen

Ein Unternehmen, das Lösungen zur Energieeinsparung im Bereich des Ingenieurwesen/Mechatronik entwickelt und umsetzt.

Wise 

Elektronische Lösungen für medizintechnische Instrumente und Implantate.

WinMedical 

Überwachungssysteme für Krankenhauspatienten.

Das Gesamtprogramm

08.30 Uhr
Registrierung

09.00 Uhr
Eröffnung

  • Elio Menzione, Botschafter der Italienischen Botschaft in Berlin
  • Emanuele Gatti, Präsident der Italienischen Handelskammer für Deutschland
  • Matteo Pardo, Wissenschaftsattaché der Italienischen Botschaft in Berlin

09.15 Uhr
Keynote

Maria Chiara Carrozza, Ital. Ministerin für Bildung, Universität u. Forschung

09.40 Uhr
Politische Entscheidungsträger und Institutionenù

  • Engelbert Beyer, Ministerialrat im BMBF
  • Stefano Firpo, Leiter Techn. Sekretariat, ital. Ministerium für wirtsch. Entwicklung
  • Bernd-Wolfgang Weismann, Ministerialrat im BMWi
  • Nicolas Zimmer, Vorsitzender des Vorstands der TSB Technologiestiftung Berlin

10.40 Uhr
Kaffeepause

11. 10 Uhr
Ecosystems und Inkubatoren

  • Heinrich Arnold, Senior Vice President Research & Innovation, Deutsche Telekom
  • Luigi Capello, Gründer, Luiss Enlabs
  • Stefano Giovannelli, Direktor Toscana Promozione
  • Christian Herzog, GBL Digitale Wirtschaft, Berlin Partner
  • Florian Nöll, Vorstand im Bundesverband Deutsche Startups e.V.
  • Simon Schäfer, Gründer, The Factory

12.10 Uhr
Kapital

  • Andrea Ballestri, Manager, Atlante Seed (Intesa San Paolo)
  • Roger Bendisch, Geschäftsführer IBB Beteiligungsgesellschaft mbH
  • Max Claussen, Partner bei Earlybird Venture Capital
  • Fabrizio Landi, Life Sciences Investment Fund, Toscana Promozione
  • Marco Villa, Geschäftsleiter, Italian Angels for Growth

13.00 Uhr
Mittagessen
14.10 Uhr
Forschungsinstitute

  • Marco Cantamessa, Präsident von I3P, Inkubator der Politecnico Turin
  • Volker Hofmann, Leitung Spin-Off Management Humboldt Universität Berlin
  • Sven Ripsas, Professor für Entrepreneurship, Hochsch. f. Wirtsch. und Recht
  • Roberto Saracco, Direktor von EIT ICT Labs Italien
  • Florian Uhlig, Zentrum für Entrepreneurship, Technische Universität Berlin

15.00 Uhr
Start-Ups: Best practices – How to make your way in Berlin

  • Fabio Corfone, CEO Marzapane
  • Benedikt Lehnert, CMO und Produktleitung von 6Wunderkinder, Berlin

15.20 Uhr
Kaffeepause

16.00 Uhr
Start-Ups: Pitch

18.00 Uhr
Get Together und Networking

Foto von hier: flickr/Websenat

Hinterlasse eine Antwort