Die Plattform, auf der sich 9.000 Einkäufer und 16.000 Zulieferer treffen: Jetzt auch als italienische Version

techpilot_ita

Techpilot ist europaweit die wichtigste Online-Plattform für Zeichnungsteile. Hier treffen sich Einkäufer (mehr als 9.000) und Zulieferer (mehr als 16.000) aus ganz Europa.

In einem vorherigen Post (in Italienischer Sprache) hatten wir die Plattform bereits vorgestellt und erklärt, wie sie genau funktioniert.

Inzwischen gibt es nun auch die italienische Version der Plattform.

Einkäufer und Zulieferer können sich jetzt noch einfacher registrieren und online neue Kunden finden. Nähere Informationen hierzu finden Sie auf der italienischen Webseite von Techpilot [www.techpilot.it].

Unternehmen in Italien und Deutschland verbinden

Die Plattform bietet ein großes Potential, das wir nutzen können, um unser Ziel zu erreichen, nämlich die nördlich der Alpen angesiedelten Zulieferer und Einkäufer mit den südlich der Alpen angesiedelten zusammenbringen, so Claudia Nikolai, Geschäftsführerin der Italienischen Handelskammer für Deutschland, über Techpilot. Deshalb hat die ITKAM auch die Vertretung der Online-Plattform für Italien übernommen.

Kontakte zwischen Italien und Deutschland zu fördern bedeutet, zwei ganz wichtige Märkte zusammenzubringen. So ist Italien ein bedeutender Industriestandort. Unter den Maschinen und Anlagen produzierenden Ländern Europas rangiert Italien auf dem zweiten Platz. Aus diesem Grund sind hier auch zahlreiche Zulieferbetriebe beheimatet. „Auf der anderen Seite der Alpen“ erweist sich Deutschland als wichtigster Partner für die italienische Zulieferindustrie.

Wie funktioniert die Plattform?

An dieser Stelle möchten wir kurz erklären, wie die Plattform funktioniert und wie genau die Zulieferer von Kunststoff- und Metallteilen mit den einkaufenden Unternehmen in Kontakt treten können.

Zulieferer

  1. Zulieferer können sich auf der Webseite www.techpilot.it kostenlos registrieren. Wer seine Online-Akquise noch weiter vorantreiben möchte, kann über die kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft den vollen Leistungsumfang nutzen.
  2. Die Online-Plattform informiert potentielle Zulieferer automatisch über auf ihr Unternehmensprofil zugeschnittene Anfragen. Um einen so gezielten und qualitativ hochwertigen Service anbieten zu können, wird bei Techpilot jede Anfrage mit den einzelnen Fertigungsmöglichkeiten von mehr als 16.000 potentiellen Zulieferern von Kunststoff- und Metallteilen verglichen.
  3. Die Anfragen, die an die Zulieferer geschickt werden, enthalten alle notwendigen Informationen bis hin zu den technischen Zeichnungen. So können die Zulieferer ihr Angebot direkt online abgeben.

Einkäufer

  1. Gibt der Einkäufer die wichtigen Produkteigenschaften (Materialien, Technologien, Produktmaße und Stückzahl) an, werden ihm ausgewählte Zulieferer genannt, die für die Herstellung seines Produktes in Frage kommen.
  2. Es folgt eine direkte Kontaktaufnahme mit den ausgewählten Zulieferern, bei besonderen Projekten wird eine Geheimhaltungsvereinbarung beschlossen. Alternativ können über einen Marktplatz sämtliche passenden Zulieferer zur Abgabe eines Angebots eingeladen werden.
  3. Dank des gut strukturierten Systems lassen sich Angebote mit nur wenigen Klicks vergleichen und archivieren.

Hinterlasse eine Antwort