6 piemontesische Spitzenunternehmen der Automatisierung Made in Italy präsentieren sich in Nürnberg

1564207767_c91bec6b9a_b

Vier Unternehmen, ein Cluster und ein Innovationscluster aus dem Piemont präsentieren sich bei der SPS IPC Drives,  der vom 26. bis 28. November 2013 stattfindenden Automatisierungsmesse in Nürnberg.

Den deutschen Managern und Vertretern aus den Bereichen Forschung & Entwicklung, Einkauf und Vertrieb bietet sich die Gelegenheit, die piemontesischen Unternehmen in persönlichen Gesprächen näher kennen zu lernen.

Persönliche Gespräche mit den besten piemontesischen Unternehmen des Automatisierungssektors

Wenn Sie an einer Teilnahme interessiert sind und bereits jetzt Ihre persönlichen B2B-Gespräche organisieren möchten, bitten wir Sie, das folgende Formular auszufüllen. Am Ende des Posts finden Sie das jeweilige Gesamtprofil der 6 piemontesischen Teilnehmer.

Die Treffen werden von der Italienischen Handelskammer für Deutschland und der Piemontesischen Internationalisierungsagentur CEIP [hier unser Interview mit der CEIP] organisiert. Ziel ist es, die Zusammenarbeit zwischen den deutschen und den piemontesischen Unternehmen der Branche zu intensivieren.

Die 6 an der SPS IPC Drives in Nürnberg teilnehmenden piemontesischen Unternehmen

MAGER

Das Unternehmen ist im Bereich Design und Herstellung von pneumatostatischen Systemen spezialisiert: pneumatostatische Gleitkufen, Linearführungssysteme, Rotationsführungssysteme

Das Unternehmen interessiert sich für:

  • Unternehmen auf der Suche nach pneumatostatischen Lösungenneuen Produkt- und Prozessideen und Forschungsprojekten
  • Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen
  • Handelsvertreter

Bereiche: Metrologie und Qualitätsprüfungen, Elektronik und Halbleiter

HECTOSYSTEMS

Das Unternehmen verfügt über eine 20-jährige Erfahrung im Bereich der Entwicklung und Herstellung elektronischer Komponenten mit Infrarot- und Ultraschalltechnologie. Seit 2000 stellt es die Sicherheitsbarrieren RED BEAM her, 100% Made in Italy.

Das Unternehmen interessiert sich für:

  • Einkaufsleiter und Manager aus Produktionsstätten

CORONA

Das Unternehmen stellt bereits seit 1971 zweiseitige und Multilayer-Leiterplatten her.

Das Unternehmen interessiert sich für:

  • An hochqualitativen Leiterplatten interessierte Kunden. Das Unternehmen bietet seinen Kunden Prototypen, Vorserien- und Serienproduktion.
  • Vermarkter und Handelsvertreter

Bereiche: Automatisierung, Industriekommunikation, Medizintechnik, Verteidigungs-, Luftfahrt- und Bahnindustrie

MEGADYNE

Das Unternehmen produziert wärmehärtenden, thermoplastische und Kunststoff-Riemen aus Polyurethan sowie Standard- als auch Custom-Made-Scheiben aus verschiedenen Materialien. Die Firma verfügt bereits über Handelsvertreter in Deutschland.

Das Unternehmen interessiert sich für:

  • An Polyurethan-Riemen und Scheiben interessierte Firmen
  • Verantwortliche des Bereichs Forschung & Entwicklung

INTO MECH

Into Mech ist ein Cluster, der sich für die Vermarktung im Ausland von 110 ausgewählten, aus Turin und dem Piemont stammenden Unternehmen einsetzt. Bei allen Unternehmen handelt es sich um Herstellerfirmen aus den Bereichen Moderne Herstellungssysteme, Industriemechatronik und Externalisierung. Seit 2010 bietet der Cluster fachspezifische und logistische Beratung für Manager an, die auf der Suche nach neuen Technologien und Lösungen zur Leistungssteigerung des eigenen Unternehmens sind.

Der Cluster interessiert sich für:

  • Verantwortliche aus den Bereichen Forschung & Entwicklung, Einkauf und Produktion, die an einer Verbesserung der Produktionsprozesses ihres Unternehmens interessiert sind
  • Verantwortliche aus Forschung & Entwicklung sowie Einkauf von Robotertechnik und Produktionsmitteln
  • Kapitalbeteiligungen
  • Cluster
  • Vermarkter und Handelsvertreter

Bereiche: alle Bereiche, vor allem Mobilität, Industrieausstattungen, Medizintechnik, Luftfahrt- und Bahnindustrie

MESAP

Innovationscluster der Region Piemont für Mechatronik

Mesap interessiert sich für:

  • Projektpartner
  • Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen
  • Manager des Bereichs Forschung & Entwicklung in Produktionsstätten
  • Kapitalbeteiligungen

Bereiche: alle Bereiche, vor allem Mobilität, Medizintechnik, Luftfahrtindustrie und Industrieinstrumentierung

Fotoquelle: flickr/mandolux

Hinterlasse eine Antwort