Wir bringen 8 deutsche Reiseveranstalter nach Taranto, auf einer Entdeckungsreise zu Hotels und Masserien

galleria_masseria2

Kommen wir zurück auf unsere Berichte über die Aktivitäten der Italienischen Handelskammer für Deutschland und der Community der Unternehmen beider Länder, die miteinander kooperieren. Wir gehen an dem Punkt weiter, an dem wir letztes Mal stehen geblieben sind:beim Tourismus.

2012 wurde Apulien von circa 120.000 deutschen Touristen besucht. Das war einer der Gründe, warum die Handelskammer in Taranto sich entschieden hat, mit der Italienischen Handelskammer für Deutschland zusammenzuarbeiten, um 8 deutsche Reiseveranstalter nach Taranto zu bringen.

Die deutschen Reiseveranstalter erhalten während einer Incomingreise vom 17. bis 21. September  2013 die Möglichkeit:

  • das touristische Angebot des Gebiets kennenzulernen
  • die Inhaber von 11 ansässigen Unternehmen aus derTourismusbranche zu treffen
  • die kulinarischen Spezialitäten der Provinz zu probieren
  • insbesondere die Masserien – charakteristische Landhäuser – kennenzulernen, die  traditionell als landwirtschaftliche Betriebe fungierten und zum Teil diese Tradition heute noch weiterführen.

Der Tourismus in Apulien in Zahlen

480px-Map_Province_of_Taranto.svg[die Provinz Taranto – Quelle Wikipedia]

Taranto ist ein beliebtes Urlaubsziel dank des milden Klimas, der köstlichen Gerichte, der schönen Altstadt und er aragonischen Burg , des „Grand Canyon“von Laterza, der Sandstrände der Provinz, die mit ihrem türkisblauen Wasser locken und bietet vieles mehr. Die Provinz Taranto konnte 2012 sogar die größte Steigerung der Touristenzahlen im Vergleich zu den anderen Provinzen verzeichnen [Daten: Nationaler Tourismusbericht 2013].

Wie gewohnt, möchten wir ein paar Hintergrundinformationen für das Projekt liefern, indem wir hier  die neuesten Zahlen über den Tourismus in Apulien auflisten:

Im Jahr 2012 verzeichnete Apulien 3,2 Millionen Ankünfte und 13,5 Millionen Präsenzen.  Deutschland liegt als Herkunftsland ausländischer Touristen auf dem ersten Platz und verzeichnete circa 120.000 Ankünfte. Taranto zählt zu den 15 beliebtesten Zielen innerhalb Apuliens [Daten 2013 Osservatorio regionale sul Turismo ].

Die apulischen Masserien: von Landwirtschaftsbetrieben zu hochmodernen Beherbergungsbetrieben von erlesener Qualität

Zu den Beherbergungsbetrieben, die die 8 Reiseveranstalter  besuchen werden, zählen auch die typischen Masserien von Taranto, die in Hotels, B&B und Agritourismus-Unterkünften umgewandelt wurden.

In Vergangenheit spielten die Masserien eine zentrale Rolle für die Landwirtschaft der Region. Bis heute wurden viele umgebaut und sind nun Beherbergungsbetriebe von erlesener Qualität.

Die Masserien, die sich über ganz Süditalien verteilt befinden, besonders viele davon in Apulien, sind befestigte Gutshäuser mit ausgedehnten landwirtschaftlich genutzten Flächen. Heute zählen viele von ihnen zu  hochmodernen Beherbergungsbetrieben von erlesener Qualität – durch diese Umgestaltung konnte für Ihr Weiterbestehen gesorgt werden.

Hotels, Masserien, Touristikunternehmen: die 11 am Projekt teilnehmenden apulischen Unternehmen

Hier findet Ihr die Liste der 11 Unternehmen, die die deutschen Reiseveranstalter besuchen werden:

Foto: www.lefabriche.it © Charley Fazio

 

Hinterlasse eine Antwort