Die Idee des Touring Clubs und des Italienischen Außenministeriums zur Tourismusförderung in Italien

Touringcard

Mit der  „Carta Turistica Socio Estero“ (Tourismuskarte für im Ausland lebende Mitglieder) können nun auch ausländische Touristen vom Netzwerk der Ermäßigungen und Sonderkonditionen des Italienischen Touring Club profitieren.

Anstelle der in Italien erhobenen 82 Euro Mitgliedsgebühr zahlt ein ausländischer Tourist für die Tourismuskarte des Touring Club nur 25 Euro pro Jahr.

Die Vorteile der Tourismuskarte:

  • Besuche von Museen, Tourismuseinrichtungen und Thermalanlagen
  • Organisation von Kulturausflügen und -reisen
  • Rabatte auf Reiseführer über Italien
  • Vergünstigungen bei Partnern wie z.B. Hertz, Treno Italo, Traghetti Lines
  • Online-Zugang zur Zeitschrift „Touring, il nostro modo di viaggiare“ 

Die Karte kann direkt auf der Webseite des Touring Club beantragt werden.

Nähere Informationen befinden sich auf der Webseite des Italienischen Außenministeriums „Farnesina“.

Warum eine Tourismuskarte?

Die Tourismuskarte wurde im vergangenen Juli vom Italienischen Touring Club in Zusammenarbeit mit dem Italienischen Außenministerium vorgestellt.

Die Organisatoren verfolgen mit der Initiative zwei entscheidende Ziele:

  • In erster Linie soll die Tourismuskarte zu einer besseren Vermarktung des Tourismus in Italien beitragen. Die Karte ist vor allem für ausländische Italienliebhaber gedacht, die gerne nach Italien reisen und das Land näher kennen lernen möchten.
  • Außerdem soll die Karte die im Ausland lebenden Italiener (sowohl die erst kürzlich als auch schon vor langer Zeit emigrierten Landsleute) motivieren, wieder eine stärkere Bindung zu ihrem Land aufzubauen, ihr Land besser kennen zu lernen und den Qualitätstourismus zu entdecken.

Eine alternative Idee also, um das Interesse der emigrierten Italiener und ihrer Nachkommen, die nicht immer eine direkte Beziehung zu ihrem Herkunftsland haben, an Italien zu steigern. Eine Art Hilfsmittel also für die neue mobile Generation, um die Bindung mit dem Land ihrer Wurzeln zu vertiefen.

Der Italienische Touring Club schreibt über 100 Jahre Geschichte

Der Italienische Touring Club ist ein gemeinnütziger Verein und wurde im Jahre 1894 gegründet. 

Seit mehr als hundert Jahren ist er in den Bereichen Weiterentwicklung des TourismusErhaltung des italienischen Kulturerbes, Kunst und Natur aktiv und fördert die Verbreitung der Geographie-, Geschichts- und Tourismuskenntnissen über Italien.

Die grundlegenden, in der Satzung festgelegten Werte des Vereins sind:

  • Förderung des Tourismus  (als Gelegenheit, Neues kennenzulernen und zu erfahren)
  • Förderung von Kultur (Wissen vertiefen, aufmerksam und kritisch beobachten, neue Erfahrungen machen)
  • Umweltschutz (respektvoller Umgang mit den besuchten Orten und dem sozialen Umfeld)

Hinterlasse eine Antwort