Corporate Social Responsability: warum Ferrero Deutschland ausgezeichnet wurde

Ferrero_CSR_Berlin

 

Ferrero Deutschland wurde für sein vorbildliches Engagement im Bereich Corporate Social Responsability und seinen Beitrag zur wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Italien ausgezeichnet.

Verliehen wurde der Preis von der Deutsch-Italienischen Wirtschaftsvereinigung Mercurio.Der 1988 in Düsseldorf gegründete Verein fördert und unterstützt die deutsch-italienischen Wirtschaftsbeziehungen.

Über das Engagement von Ferrero im Bereich Corporate Social Responsabily haben wir bereits auf ItaliaGermania berichtet, und zwar anlässlich der Präsentation des CSR Berichtes der Gruppe bei der Italienischen Botschaft in Berlin. Und heute möchten wir die Begründung der Jury von Mercurio e.V. näher erläutern.

Ferrero Deutschland: ein nachhaltiges Konzept für alle Produktionsstätten

Ferrero Deutschland ist mit seinen 27 Marken – darunter nutella, Mon Chéri und kinder Überraschung – Marktführer in Deutschland und Teil der international tätigen Ferrero Gruppe, die 1946 in Alba/Piemont gegründet wurde.

Auf ItaliaGermania haben wir bereits über die Auszeichnung von GRI (Global Reporting Initiative) mit der Bestnote A+ für den CSR Bericht von Ferrero berichtet. Diese Bestnote erfolgte aufgrund des Engagement in folgenden fünf strategischen Bereichen:

  • nachhaltige, landwirtschaftliche Praktiken
  • Minimierung der Umweltauswirkungen
  • Förderung lokaler Gemeinschaften
  • verantwortungsvolle Kommunikation
  • soziales Engagement
  • Förderung eines gesunden Lebensstils

Eine der Initiativen, die die Jury von Mercurio e.V. zur Auszeichnung von Ferrero Deutschland  bewegt hat, ist das Programm für ökologische Nachhaltigkeit für das Werk in Stadtallendorf (Hessen) und weitere europäische Produktionsstätten.  Ziel dieses Programmes ist es, 100% Eigenversorgung im Bereich Energie bis 2013 zu erreichen, 30% davon stellt selbstproduzierte Energie aus erneuerbaren Energiequellen dar. Zudem soll bis 2020 die CO2-Emissionen um 40% und der Wasserverbrauch um 20% verringert werden.

Weitere Auszeichnungen von Mercurio

Neben dem Premio Mercurio an Ferrero verlieh die Jury drei weitere Auszeichnungen an Berlin-ChemieDe’Longhi Group und DIE Stiftung Private Schulen.

  • Berlin-Chemie, Berliner Tochtergesellschaft der italienischen Pharmagruppe Menarini, ist dank seiner zahlreichen Investitionen und der innovativen Medikamente in der Kategorie  “Erfolgreiche Innovations-Investition”  ausgezeichnet worden.
  • De’Longhi Group, weltweit führendes Unternehmen im Markt für Kaffeemaschinen und Haushaltsgeräte hat sich in der Kategorie  “Erfolgreichste Marktpositionierung” ausgezeichnet.
  • DIE Stiftung Private Schulen, für die das italienische Generalkonsulat in Köln die Schrimherrschaft übernommen hat, hat aufgrund ihres Beitrages zur Förderung der italienischen Schulen in Deutschland und zur Verbreitung der italienischen Kultur die Anerkennung für die “Deutsch-Italienischen Interkulturelle Leistungen” erhalten.

Hinterlasse eine Antwort