Wolfgang Marzin: so bietet Frankfurt 77.000 Unternehmen pro Jahr gute Businessmöglichkeiten

“Gute Geschäfte werden von Mensch zu Mensch abgeschlossen und nicht von Computer zu Computer”

Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Frankfurt, kennt die Bedürfnisse seiner “Kunden”: zu den Kunden zählen die rund 77.000 Aussteller, die an 109 Messeveranstaltungen im Jahre 2012 teilgenommen haben.

Marzin weiss, dass die Messeausstellung begleitet werden muss von “Sonderschauen und Vortragsarealen bis hin zu begleitenden Kongressen”, um dem Aussteller einen maximalen Nutzen mit der Messeteilnahme zu bieten.

Und auch wenn das offline-Angebot, das auf den persönlichen Kontakt setzt, das Core Business darstellt, setzt die Messe Frankfurt seit einigen Jahren auf ein umfangreiches online-Angebot. Dank ihrer neu entwickelten Marke Dexperty zählt die Messe Frankfurt mit ihrem online-Angebot “aktuell zu  den führenden Unternehmen der Branche” .

Nach dem Interview der letzten Woche mit Enrico Pazzali [wenn Du es noch nicht gelesen hast, kannst Du das hier tun], präsentieren wir heute die Antworten der Messe Frankfurt.

Ein Tweet über die Messe Frankfurt: wie würden Sie die Messe Frankfurt in 140 Zeichen kurz und bündig präsentieren ?

Messe Frankfurt partners with its customers to create value: bringing people to the key markets – on many platforms all around the world.

Die Messe Frankfurt in Zahlen: wie groß ist die gesamte Ausstellungsfläche? Wie viele Aussteller und Besucher verzeichnet die Messe Frankfurt pro Jahr ?

Die Messe Frankfurt besitzt eine Grundfläche von 578.000 qm. Die Ausstellungsfläche in den zehn Hallen beträgt 355.678 qm und die Freifläche 96.078 qm.

Im Jahr 2012 organisierte die Messe Frankfurt 109* Messen mit rund 77.300* Aussteller und rund 2,9* Millionen Besucher weltweit (*Vorläufige Zahlen 2012).

Die Trends der Messewirtschaft: was bedeutet heute, an einer Messe teilzunehmen und was wird es morgen bedeuten?

Gute Geschäfte werden von Mensch zu Mensch abgeschlossen, nicht von Computer zu Computer.

Darum stehen Messen als Vertriebsplattformen und -kanäle nach wie vor an erster Stelle im Marketingmix. Die persönliche Kontaktpflege und das haptische Erleben von Produkten sind nicht durch digitale Kommunikation ersetzbar. Und der Wunsch nach persönlichen Begegnungen wird in einer immer stärker von virtuellen Möglichkeiten bestimmten Welt eher zunehmen als nachlassen.

Schon immer wurden die neusten Entwicklungen und Trends auf Messen präsentiert, und das wird sich in absehbarer Zukunft nicht ändern.

Follow-up nach der Messebeteiligung: nach der Kontaktanbahnung auf der Messe müssen die neuen Kontakte gepflegt werden. Welche Instrumente, Strategien und/oder Projekte zur Kontaktpflege empfehlen Sie?

Die auf einer Messe geknüpften Kontakte müssen umgehend durch den Vertrieb gepflegt und vertieft werden. Nachhaltiger Erfolg kann sich nur dann einstellen, wenn engagierte und motivierte Vertriebsmitarbeiter die Kunden sachkundig betreuen, um so langfristige Partnerschaften aufzubauen.

Messe zwischen Netzwerk und Information: immer häufiger wird die Ausstellung von Rahmenevents zum Ausbau des Netzwerks begleitet. Welche Bedeutung hat Ihrer Meinung nach das Rahmenprogramm einer Messeveranstaltung? Sind online-Plattformen weitere Instrumente, die das Netzwerk unterstützen?

Die Messe Frankfurt nutzt ein umfangreiches Arsenal an Formaten, das bei jeder Veranstaltung an den Bedarf der jeweiligen Branche angepasst wird. Dies reicht von Sonder- und Trendschauen über spezielle Vortragsareale bis hin zu begleitenden Kongressen. Im Zentrum aller Überlegungen steht immer der Nutzen für unsere Kunden.

Und wir erweitern schon seit einigen Jahren unser reales Messeangebot ins Netz über Veranstaltungswebsites, Apps, Online-Werbung und Business-Matching-Programme.

Das ist zum einen Service für unsere Kunden, zum anderen aber auch ein Wachstumsfeld für unser Unternehmen. Die Messe Frankfurt hat hier schon früh wichtige strategische Weichen gestellt und zählt mit ihren Online-Angeboten aktuell zu den führenden Unternehmen der Branche.

Mit der neu entwickelten Marke Dexperty hat die Online-Expertise der Messe Frankfurt seit diesem Jahr auch einen Namen. Unter dem Dach von Dexperty bündeln wir ein vielfältiges Entwicklungs- und Leistungsportfolio für Messen, Kongresse und Veranstaltungen aller Art.

Die Messe, lokal und global. Wie wirkt sich der Standort auf eine Messeveranstaltung aus? Hier geht es nicht allein um die infrastrukturellen Gegebenheiten vor Ort, sondern Branchen-Events im Rahmen von Messeveranstaltungen.

Innerhalb der Rhein-Main-Region ist die Messe Frankfurt durch zahlreiche Maßnahmen vernetzt. So ist sie zum Beispiel Gründungsmitglied der Wirtschaftsinitiative Frankfurt. Messebegleitende Aktivitäten wie etwa die Initiative „Heimtextil goes City“ zur jährlichen Heimtextil oder die Kinder- und Jugendprogramme „Music for kids“ und „SchoolJam“ zur Musikmesse, erfreuen sich einer ungeheuren Anziehungskraft.

Immer attraktiver wird auch das Format Musikbiz Lounge & Congress. Damit vernetzt die Musikmesse die Branchenteilnehmer noch besser und sorgt für mehr Interaktion, Austausch und Wissenstransfer. Bei Großaktivitäten wie dem Lichtfestival „Luminale“ zur Light + Building besitzen Standort und Messe ebenfalls eine starke gegenseitige Wirkung.

Lascia un commento