3 Gründe für die Vernetzung der Tourismusunternehmen: es sprechen die Unternehmer selbst

Das Wort haben die italienischen Reiseveranstalter, die Hoteliers, die Landgut- und B&B-Besitzer und die Kulturveranstalter. Nach dem von den B2B-Treffen in Matera bereits aus Sichtweise der  Initiatoren und Organisatoren berichtet wurde, werden wir nur den Worten der teilnehmenden Unternehmer lauschen.

Die Werte, die Menschen, die Küche, die Natur und die Freilichtmuseenwir haben sie nach den 3 wichtigsten Gründen gefragt, warum ein deutscher Tourist den Spuren Friedrichs II. folgen sollte .

Drei Gründe, die die wichtigsten Säulen einer gezielten Tourismusvermarktung der Destination darstellen.

Drei Gründe, den Spuren Friedrich II. zu folgen

 

Gerardo Fucci – iVoyages

Ich bin Gerardo Fucci und vertrete den Reiseveranstalter bzw. die u.a. in der Basilikata tätige Incoming-Agentur iVoyages. Wir haben einen Firmensitz in Senise ( Basilikata)  und in Palermo (Sizilien).

3 Gründe, warum man die Basilikata besuchen sollte?

  1. Der erste ist sicherlich Friedrich II., der mit seinen kulturellen Schätzen ganz Süditalien bereichert hat; kulturelle und önogastronomische Zeugnisse und Traditionen von Friedrich II. finden wir noch überall.
  2. Weiterer Grund  für eine Reise in die Basilikata ist Matera mit seinen Höhlensiedlungen (sog. Sassi); der Blick auf die in Felsen gebauten Höhlen ist weltweit einzigartig.
  3. Dritter Grund sind die einzigartigen Spezialitäten aus der Basilikata – wie beispielsweise die Paprika aus Senise, der Käse Canestrato aus Moliterno, die Bohnen aus Sarconi –die die Basis diese unvergleichliche Küche sind.

 

Mariangela Lamiranda – Le Masserie del Falco

Mariangela Lamiranda, Marketingleiterin des 4-Sterne-Landgutes Le Masserie del Falco in Forenza.
3 Gründe für einen Besuch der Basilikata?

  1. Unsere Werte,
  2. Unsere unverfälschten, einzigartigen Produkte,
  3. Eine Reise, auf der man unglaubliche Erfahrungen sammeln kann.

 

Antonio Ielpo – Appennino Travel

Ich bin Antonio Ielpo, Geschäftsführer der neuen, in der Basilikata tätigen, Incomingagentur Appennino Travel.  Unser Firmensitz ist in Lauria, wir sind Teil einer Organisation namens Explore Basilicata, die touristische Serviceleistungen vor Ort anbietet, so bspw. Sport- und Kreativangebote und Begleitprogramme für Touristen. Wir sind lizenziertes Reisebüro und -veranstalter.

Wir möchten heute die Einzigartigkeit unserer Destination präsentieren:

  1. Reich an Naturschönheiten,
  2. Reich an Kulturschätzen,
  3. Reich an sympathischen, offenen Personen und an gastronomischen Spezialitäten, in deren Genuß jeder Reisende  gerne kommt.

 

Antonio Auriemma – Hotel Sea Breeze

Ich bin Antonio Auriemma, Geschäftsführer des Hotel Sea Breeze in Scalea. Ich habe die Initiative der Italienischen Handelskammer für Deutschland e.V. sehr geschätzt und bin froh, daran teilgenommen zu haben. Ich hoffe, dass eine solche Initiative auch bei uns in Kalabrien, in Scalea, realisiert werden kann, weil:

  1. unser Meer kristallklar ist,
  2. unsere Menschen offen sind,
  3. man hier sehr gut ißt.

 

William Gatto – Parco Tommaso Campanella

Mein Name ist William Gatto, ich bin aus Cosenza und im Kulturtourismus als Präsident für den Park Tommaso Campanella tätig.

Ich bin selbstverständlicherweise hier, um  mitzuhelfen, ein Netzwerk auf den Spuren Friedrich II. aufzubauen. Meiner Meinung nach ist das eine hervorragende Initiative, um Touristen anzuziehen, die gerne den Spuren Friedrich II. folgen. Konkret arbeite ich Theaterreisen aus und möchte alle in diesem Bereich tätigen Veranstalter nach Cosenza einladen, die unsere einzigartigen Destination beim deutschen Touristem promoten. Drei Gründe für einen Besuch unserer Region:

  1. vielfältige, einzigartige Zeugnisse geschichtsträchtiger Persönlichkeiten.
  2. weil neben dem  MAB – Museo all’Aperto Bilotti, dem Freilichtmuseum Moderner Kunst, ein historischer Stadtkern der wahre Schatz unserer Stadt ist und die Reisenden aus Nah und Fern anzieht. Deutsche Touristen besuchen uns wegen Friedrich II. und ‚Stupor Mundi‘ oder wegen Alarico, und genau deshalb organisieren wir Theaterreisen mit Schauspielern in traditioneller Kleidung, die in deutscher Sprache rezitieren, um die Emotionen vergessener Tage wieder aufleben zu lassen.
  3. Cosenza ist eine sehr offene Stadt, die alle Besucher willkommen heißt und in der eine ganz besondere, friedvolle Atmosphäre herrscht, nicht nur in der Nähe des Doms, für den wir das UNESCO-Weltkulturerbe beantragt haben.

 

Roberta Conti – Omnia Consulting

Hallo. Ich bin Roberta Conti, Leiterin einer Agentur für Kulturreisen. Wir organisieren Reisen und Führungen in der Basilikata, insbesondere rund um den Nationalpark Parco Nazionale Appennino Lucano Val d’Agri und den Negrese-See. Ich bin offizielle Reiseführerin des Parkes wie meine Freundin, die mich begleitet, und arbeite mit dem Zentrum für Umwelterziehung(CEA, Centri di Educazione Ambientale), zusammen.

Den Park charakterisiert die Biodiversität. Hierher zu kommen, bedeutet:

  1. In die Natur einzutauchen, idealerweise im Frühjahr, wenn wildwachsende Orchideen diesen einzigartigen Ort in ein Blütenmeer verwandeln;
  2. In die Geschichte einzutauchen und zwar bei den archäologischen Funden von Grumento, dem kleinen Rom;
  3. In die Schönheit der mittelalterlichen Ortskerne einzutauschen. Besucht uns – das lohnt sich wirklich!

Lascia un commento