Beim Sangiovesefest präsentiert die Emilia-Romagna einer deutsch-österreichischen Delegation von Einkäufern ihre besten Lebensmittelspezialitäten

Eine B2B-Veranstaltung während des GiovinBacco-Fests in Ravenna, an der deutsche und österreichische Einkäufer teilnehmen werden, ist die beste Gelegenheit, die heimischen Lebensmittelspezialitäten in dem Kontext zu präsentieren, in dem sie hergestellt werden.

Über die Produkte hinaus: ihre Verbindung zum kulturellen Kontext

Die Musik, die Kunst, die Bewohner der Emilia-Romagna, die Stimmung  in der typischen „Osteria romagnola“, der aromatische Duft ihrer Küche: Wein und gastronomische Produkte sind eng mit dem Kontext verbunden, aus dem sie stammen und in dem sie hergestellt werden. Wer sie exportiert, muss sie kennen, um dem Endkunden ihren wahren Wert vermitteln zu können. Die beste Kenntnis folgt aus der Erfahrung, dem Erleben der  Orte und dem Kennenlernen ihrer  Einwohner.

Für die Präsentation der Produkte aus der Emilia gibt es keine bessere Gelegenheit, als die Veranstaltung GiovinBacco, während der B2B-Treffen zwischen 23 lokalen Produzenten und deutschen Einkäufern stattfinden werden. Darüber hinaus werden auch Workshops und Educationals organisiert – um die Region und ihre Produkte anhand von Erlebnissen zu vermitteln.

GiovinBacco wurde schon erfolgreich einem interessierten deutschen Publikum vorgestellt, und zwar am 19. April im Rahmen eines Workshops zur Präsentation von Weinen aus der Romagna in Frankfurt am Main.

„Aus dieser Veranstaltung ist die Absicht entstanden, die begonnenen Geschäftsverbindungen zu vertiefen und neue Handelsabkommen zwischen Firmen aus der Emilia-Romagna und deutschen Einkäufen zu fördern“

 [Aus der Internetseite der ITKAM]

Giovinbacco und SlowFood

GiovinBacco ist ein Fest, das dem Sangiovese-Wein und anderen önogastronomischen Spitzenprodukten aus der Emilia-Romagna gewidmet ist. Die diesjährige Veranstaltung feiert ihr 10. Jähriges Jubiläum und wird vom 9. bis zum 11. November 2012 in Ravenna stattfinden.

Es gibt viele Neuheiten dieses Jahr –  viele sind auf dem Storyboard der FacebookSeite des Events aufgelistet:

„Um euch den Mund wässrig zu machen, sei es euch bekannt, dass dieses Jahr die Osteria von GiovinBacco vom Chefkoch Stefano Bartolini und seinem Team der Osteria del Gran Fritto in Milano Marittima/Cesenatico betrieben wird und sie Gerichte mit Fischen der Adria und Fleisch vom Zuchtrind aus der Emilia-Romagna kredenzen werden. “

 

„Dieses Jahr wird es zum ersten Mal auch einen Spielplatz für Kinder in dem Gebäude Pala De Andrè geben. Der GiovinBacco Bebè! wird neben der Bar aufgebaut und von professionellen Animateuren betreut, sodass die Familien ganz entspannt das Fest genießen können.

 

„Auf dem diesjährigen GiovinBacco-Fest werden 20 wunderschöne originale Zeichnungen der typischen Produkte aus der Emilia-Romagna von Egidio Miserocchi auf Holztafeln ausgestellt. Anhand dieser Werke wurden thematische Plakate erstellt, die in Restaurants, Landhäusern, Werkstätten und öffentlichen Räumen hängen werden. Die Ausstellung „Der Mondkalendar und die Geschmäcke der Romagna“ wird vom Verein „Il lavoro dei Contadini“ im Stand von Slow Food gezeigt.“

Das Gütesiegel der Veranstaltung GiovinBacco ist die Präsenz der Veranstalter Slow Food Emilia Romanga und Slow Food Ravenna.

Die Delegation deutscher und österreichischer Einkäufer

Die deutsch-österreichische Delegation wird an zwei verschiedenen Workshops teilnehmen: am Donnerstag den 8. November an einem Food-Workshop und am Freitag den 9. November an einem Wein-Workshop.

Außer Weine werden folgende Produkte vorgestellt: Alle Arten von Nudeln (auch biologische), Käse, Wurstwaren, Mortadella, biologische Wurstwaren, Olivenöl (auch biologisches), hochwertige Süßwaren, Brotersatzprodukte (auch biologisch), Essig aus Sangiovese- und Trebbianotrauben, Balsamicoessig, Konserven, Saucen und Konfitüren, Grappa, Acquavite und Liköre aus Sangiovesetrauben, Olivenliköre, Grundzutaten für Backwaren, Pizza und Konditoreiwaren und zum zu guter Letzt Kaffee.

Darüber hinaus werden die Einkäufer an Educationals teilnehmen, während denen den Teilnehmern die richtige Verwendung der vorgestellten Produkten gezeigt und beigebracht wird. Auf der Internetseite von Casa Artusi, wo die Educationals am 7. November stattfinden werden,  kann man mehr über das Projekt erfahren.

Die Teilnahme der deutsch-österreichischen Delegation wird von der Italienischen Handelskammer für DeutschlandEurosportello – Wirtschaftsförderungsagetur der Handelskammer in RavvenaUnioncamere Emilia Romagna und der Hessen Agentur organisiert.

Fotos vom Fest 2011

[flickr-gallery mode=”photoset” photoset=”72157627963501145″]

Lascia un commento